TuS-Damen dominieren im Spitzenspiel

+
Hanna Heine und die TuS-Reserve wiesen Weddinghofen deutlich in die Schranken.

BÖNEN -  Schon wieder durften sich die Spielerinnen der zweiten Mannschaft der TuS Bönen über unerwartete Schützenhilfe im Aufstiegskampf der Volleyball-Bezirksklasse freuen. Der Hauptkonkurrent VV Schwerte V schaffte zum zweiten Mal in Folge nur einen 3:2-Erfolg gegen ein Team aus dem unteren Tabellenbereich. Damit würde der TuS Stand jetzt angesichts von zwei Punkten Vorsprung im direkten Duell am 7. März sogar eine 2:3-Niederlage gegen Schwerte reichen, um die Meisterschaft perfekt zu machen.

Die Freude war am Sonntagnachmittag aber auch über die eigene Leistung groß. Denn Bönen entledigte sich in beeindruckender Manier dem zweiten Kontrahenten, der ihnen noch gefährlich hätte werden können. Der TuS Weddinghofen hatte in Kemminghausen keine Chancen und verlor mit 0:3 (9:25, 16:25, 19:25). „Ich hatte mit mehr Gegenwehr gerechnet, aber wir sind sofort losgezogen“, gab Trainer Detlef Buhl offen zu.

Schon mit dem Start schockte seine Mannschaft den Gegner. Antje Schönhütte schlug achtmal in Folge auf, ehe Weddinghofen seinen ersten Zähler verbuchte. Bönen agierte konzentriert weiter und baute die Führung bis zum Satzgewinn sogar noch weiter aus. Im zweiten Durchgang ging es zunächst Hin und Her. Knapp lag die Buhl-Truppe mit 15:14 vorne, um dann vorentscheidend auf 20:14 davonzuziehen. Den dritten Abschnitt diktierten die Bönenerinnen wieder von vorne. Zwischenzeitlich besaßen sie neun Punkte Vorsprung. Weddinghofen machte gegen Ende des Satzes noch ein paar Punkte, eng wurde es aber nicht mehr.

„Unter dem Strich war das eine gute Mannschaftsleistung. Wir haben weitgehend stabil gespielt und nicht viele Punkte vergeben“, lobte Buhl nach dem überraschend eindeutigen Spitzenspiel. - bob

TuS: Schönhütte, P. Buhl, Heine, Post, Korte, Schauff, Kutz, Lengner, Richert, Stanislawski, L. Tewes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare