Ende August geht es wieder an die Tischtennisplatten

+
Die feinen Schuhe unter, Bälle auf den Tisch, die Bananen griffbereit. Ende August startet die Meisterschaft im Tischtennis.

BÖNEN - Mit wem es die Teams der TTF Bönen in der kommenden Saison zu tun bekommen werden, darüber haben die TTFler nun Gewissheit. Für die Mannschaften in den überkreislichen Ligen haben der Westdeutsche Tischtennis-Verband (WTTV) und der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) in dieser Woche die Zusammensetzungen der Ligen veröffentlicht.

Die Bönener Team blieben von unliebsamen Überraschungen verschont. „Eigentlich ist alles so gelaufen, wie wir das auch erwartet hatten“, sagte TTF-Trainer Walter Darenberg mit Blick auf die kommende Spielzeit, die schon Ende August, genauer dem 29., beginnt.

Keine offenen Fragen hatte es ohnehin mehr beim Bönener Aushängeschild, dem Regionalliga-Team, gegeben. Das wird auch im nächsten Spieljahr in der Regionalliga West antreten, deren zehn Mannschaften bereits Anfang Juni festgestanden hatten. Das Gesicht der Liga ist im Vergleich zur Vorsaison ein anderes: Es kommen gleich fünf Aufsteiger neu in die Liga, wodurch sich die Anzahl der Vereine aus Hessen auf nunmehr drei erhöht. „Die Liga sieht auf den ersten Blick ein bisschen schwächer aus als im Vorjahr, aber noch gibt es auch keine Mannschaftsaufstellungen“, so Darenberg.

Absolutes Neuland hingegen betritt die zweite Mannschaft der Bönener nach ihrem Abstieg aus der Verbandsliga. Das Team um Kapitän Marco Goecke wurde in der Landesliga der Staffel 2 zugeordnet – und orientiert sich zukünftig stärker nach Ost-Westfalen, wo viele der TTF-Gegner beheimatet sind. Es geht nach Lippstadt, Paderborn oder Gütersloh. Mit den Spielen gegen den TuS Lohauserholz-Daberg am 24. Oktober und am 5. Dezember gegen den Hammer SC winken den Bönener aber auch zwei echte Derbys. Sportlich peilt Bönen eine Platzierung im Vorderfeld der Tabelle an. „Aber auch hier müssen wir erst einmal gucken, was die Gegner so aufbieten“, sagt Darenberg.

Weitestgehend unverändert bleibt das Terrain, auf dem sich die TTF Bönen III bewegen. Viele der Bönener Gegner standen ihnen bereits in der Vorsaison gegenüber. Neu ist allerdings der starke Aufsteiger SV Westfalia Rhynern. Der Nachbar zählt mit dem Bönener Neuzugang Joel Safar erneut zu den Titelanwärtern.

Ebenfalls gen Ost-Westfalen werden die Reisen der Bönener Jungen-Mannschaft gehen, die ihre Rückkehr in die Verbandsliga realisieren konnte. Sie beginnen ebenfalls am 29. August und zwar gegen den TSG Rheda. In der höchsten Spielklasse sind neben den Münsteraner Team SC Westfalia Kinderhaus und FC Gievenbeck vor allem unbekannte Kontrahenten aus dem Raum Lippstadt und Paderborn die Widersacher.

Die Mädchen beginnen in der Verbandsliga 2 gegen den SC Westfalia Kinderhaus beenden das Jahr schon ebenso früh wie die Jungen am 21. November. Beide Nachwuchsmannschaften gehen nach der Winterpause am 9./10. Januar wieder an die Platten.

Für die meisten Bönener Mannschaften wird die Saison aufgrund der frühen Sommerferien diesmal bereits am letzten August-Wochenende beginnt. Die exakten Spielpläne aber stehen noch nicht fest.

Regionalliga West: SC Bayer Uerdingen, SC Buschhausen, TTC Lampertheim, SV Union Velbert, ASV Einigkeit Süchteln, SSV Germania Wuppertal, TTC RG Porz, TG Langenselbold, TG Obertshausen, TTF Bönen

Landesliga 2: DJK SR Cappel, SV Neubeckum, TuS Lohauserholz-Daberg, Hammer SC, TTV Neheim-Hüsten, TTSG Rietberg-Neuenkirchen, DJK SSG Paderborn II, TTF Bönen II, LTV Lippstadt II, TSG Harsewinkel, SC Wiedenbrück, TTC turflon Werl

Bezirksklasse 4: Hammer SC II, TTC GW Bad Hamm IV, TTF Bönen III, TuWa Bockum-Hövel, TuS Uentrop, SuS Scheidigen, TTC DJK Lendringsen II, TTC Pelkum, SV Westfalia Rhynern, CVJM Billmerich, DJK Germania Kamen III, GSV Fröndenberg III

Jungen-Verbandsliga, Staffel 1: LTV Lippstadt, TTC Mennighüffen, SC Westfalia Kinderhaus, TTV Salzkotten, TSG Rheda, AV Arminia Appelhülsen, Warendorfer SU, SC Halle, TTF Bönen, 1. FC Gievenbeck

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare