Die SpVg II vor dem Start: Thiemann will den Aufstieg

+
Ramazan Dincer gehört seit Sonntag fest zum Kader der zweiten Mannschaft der SpVg.

BÖNEN - Die zweite Mannschaft der SpVg Bönen will in der zweiten Serie der Fußball-Kreisliga B1 zum großen Coup ausholen. Trainer Ralf Thiemann setzt den Aufstieg als Ziel. Und da stört ihn auch die durchwachsene Vorbereitung mit zwei Niederlagen und einem Unentschieden gegen teilweise unterklassige Mannschaften nicht.

Vier Punkte liegt die SpVg-Reserve hinter Rang zwei. Dabei war das Thema Aufstieg eigentlich Mitte der Hinrunde bereits erledigt. Die Bönener hatten im Oktober ihre fünfte Niederlage kassierte und mussten als Tabellenelfter eher nach unten denn zur Spitze schauen. Doch eine Serie mit sechs Siegen in Serie – darunter auch Erfolge gegen die Topteams der Liga – katapultierte die Rehbusch-Elf bis auf Rang fünf. Schafft es die SpVg diese Form ins neue Jahr herüberzuretten, steht einer weiteren Klettertour nichts entgegen.

Thiemann hält sein Team jedenfalls für stark genug, doch der Trainer weiß auch um die Launen seiner Mannschaft. „Wir dürfen nicht auf die Namen schauen, die wir auf den Platz bringen. Denn die Kreisliga B ist vor allen Dingen Kopfsache. Man muss diese Liga, und den Kampf annehmen“, sagt er. Gegen die Spitzenteams gelang das den Bönenern vor allem zum Ende der Hinrunde problemlos. Schwieriger wurde es gegen die vermeintlich schwächeren Gegner. So wurmt Thiemann beispielsweise die unnötige Niederlage gegen das aktuelle Schlusslicht Lohauserholz III noch immer.

Das gilt auch für den Abgang von Furkan Aydeniz. Der Abwehrspieler wechselte zur IG Bönen und reißt ein Loch in die ohnehin nicht immer sattelfeste Defensive. „Ich habe zu viele Offensivspieler“, beklagt der Coach ein Luxusproblem, dass sich aber negativ auf die mannschaftliche Geschlossenheit auswirkt. Zu oft rennen die Bönener mit zu vielen Akteuren nach vorne, fangen sich selbst in Führung liegend vermeidbare Konter ein. Der starke Torhüter Steven Steinwachs verhinderte meistens Schlimmeres, wurde aber wie seine Innenverteidigerkollegen zwischenzeitlich arg im Stich gelassen. Kopf einschalten, fordert Thiemann daher: „Dumme Fußballer sind in der Kreisliga B nicht erfolgreich.“

Soll es mit dem Aufstieg klappen, müssen die Bönener also intelligenter spielen. Zumal die individuelle Qualität der Offensive in der Winterpause weiter zugenommen hat. Ramazan Dincer hat sich kurz vor Ende der Vorbereitung der zweiten Mannschaft angeschlossen. Er wird wie schon wie Hendrik Dördelmann, David Gözütok und Ismail Oturak, die vor Saisonbeginn noch alle zum Kader der ersten zählten, fest in der Reserve spielen. - bob

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare