Aus für RSV-Frauen im Pokal-Viertelfinale

+
Die Altenböggerinnen (hier Anna Heße) fanden gegen Dellwig zwischenzeitlich keine Lücken.

Bönen - Den klassenhöheren Frauen des TV Jahn Dellwig bot der RSV Altenbögge im Viertelfinale eine Halbzeit lang Paroli, am Ende stand aber dennoch eine deutliche 19:27 (9:15)-Niederlage und damit das Pokalaus für den Bönener Kreisligisten zu Buche.

„Bis zur Pause war noch alles in Ordnung. Wir haben uns am Anfang teuer verkauft“, sagte Trainer Dominik Thiemann. Die Bönenerinnen hielten zunächst gut mit, mussten den Bezirksligisten aus Fröndenberg allerdings auf 9:15 langsam davonziehen lassen. Doch nach Wiederbeginn hatte der Gastgeber in der MCG-Halle den besseren Beginn, verkürzte auf 11:15. Doch dann funktionierte gar nichts mehr. Neun Minuten traf der RSV nicht mehr ins Tor, während sich Dellwig auf 20:11 absetzte. Die Partie war entschieden, auch wenn die Altenböggerinnen wieder verkürzten. „Das Problem war die Abwehr“, sagte Thiemann: „Wir haben sieben mal Tore nach dem gleichen Spielzug über links kassiert. Da hat uns die Konzentration gefehlt.“

Die Jahnerinnen treffen nun im Halbfinale am 6./7. Februar auf Oberligist TuRa Bergkamen. - bob

RSV: Günther, Jösting – E. Heße, A. Heße, Wolf, Goergens, Kuropka, Schulze-Frieling, Gersie, Hilbk, Wagner, Bussmann, N. Hoffmann

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare