1. wa.de
  2. Sport
  3. Bönen

RSV Altenbögge stellt neuen Trainer vor - er sitzt schon am Sonntag auf der Bank

Erstellt:

Von: Markus Liesegang

Kommentare

Vorstellung des neuen Trainers: Nadim Karsifi (rechts), der am Sonntag gemeinsam mit Interimscoach Norbert Kleeschulte (Mitte) auf der RSV-Bank sitzen wird, und Tino Stracke, Sportlicher Leiter des Verbandsligisten.
Vorstellung des neuen Trainers: Nadim Karsifi (rechts), der am Sonntag gemeinsam mit Interimscoach Norbert Kleeschulte (Mitte) auf der RSV-Bank sitzen wird, und Tino Stracke, Sportlicher Leiter des Verbandsligisten. © Dustin Wollek

Nadim Karsifi heißt der neue Trainer des Handball-Verbandsligisten RSV Altenbögge.

Bönen - Am Sonntag (18 Uhr) beim Heimspiel gegen die Spvg Steinhagen wird der 33-jährige Ex-Trainer des abstiegsbedrohten Ligakonkurrenten PSV Recklinghausen noch gemeinsam mit dem aktuellen RSV-Coach Norbert Kleeschulte auf der Bank sitzen, danach die Mannschaft aber bereits komplett übernehmen. „Das haben wir zu dritt so abgesprochen“, erklärt Tino Stracke. „Diese Woche werden beide die Mannschaft trainieren, am Sonntag wird Norbert noch federführend sein, dann ist er im Urlaub und Nadim übernimmt komplett“, so der Sportliche Leiter des RSV.

Kleeschulte hatte schon zu Beginn seiner Trainertätigkeit in Altenbögge gesagt, dass er das Amt nur übergangsweise übernehmen wolle.

Drei Jahre in Recklinghausen tätig

„Ich kenne Nadim noch aus Kreisliga-Zeiten, als er beim VfL Brambauer gespielt hat, später als Trainer die Lünener in die Landesliga gebracht hat“, sagt Stracke. „Er kennt die Liga und er ist ein echter Externer, der frischen Wind in den Verein bringt.“ Karsifi, Diplom-Sport- und Fitnesstrainer, hatte den Tabellenelften Recklinghausen drei Jahre trainiert und wohnt in Datteln.

„Wir sind Norbert zu großem Dank verpflichtet, dass er kurzfristig eingesprungen ist. Er hat uns den Druck bei der Trainersuche genommen und eine phänomenale Punkteausbeute erzielt“, sagt Stracke. Kleeschulte folgte Ende Januar auf Jens Schulte-Vögeling, von dem sich der RSV überraschend getrennt hatte, nachdem die Mannschaft nicht mehr mit ihm zusammenarbeiten wollte.

„Wenn Norbert aus dem Urlaub zurück ist, wird er wieder von der Tribüne aus coachen. Das hat er schon angedroht“, sagt Stracke und lacht. Das Kommando wird dann aber Nadim Karsifi haben, der neue Mann auf der Bank des RSV, der aktuell den siebten Rang der Verbandsliga belegt.

Auch interessant

Kommentare