Ringer-Talent Wegner zur Jugend-DM

TuS-Ringer Karsten Wegner (l.) qualifizierte sich als Zweiter der NRW-Titelkämpfe für die A-Jugend-DM.
+
TuS-Ringer Karsten Wegner (l.) qualifizierte sich als Zweiter der NRW-Titelkämpfe für die A-Jugend-DM.

BÖNEN - Bönens Ringer-Talent Karsten Wegner hat sich bei der Freistil-Landesmeisterschaft in der Stadthalle Hagen für die A-Jugend-DM qualifiziert. Der NRW-Titel blieb ihm jedoch verwehrt. Er musste mit der Silbermedaille vorlieb nehmen.

Der 14-jährige Wegner setzte sich bei den vom KSV Hohenlimburg ausgerichteten A-Jugend-Titelkämpfen in der 54-Kilogramm-Klasse in seinem Pool durch. Dabei hatte er durchaus Widerstand zu brechen. Im ersten Kampf rang er Frick (Sende) nach Punkten 6:4, 4:1 nieder. Gegen Vagabov (Raeren) gewann er die erste Runde nur durch letzte Wertung, ehe er in der zweiten unterging (1:7). Im Entscheidungsdurchgang schulterte er Vagabov - der dickste Brocken auf dem Weg zum Finale war aus dem Weg geräumt.

Wegner ließ einen Schultersieg gegen Gülönü (Essen-Dellwig) und einen klaren Punktsieg gegen Alaidinov (Köln-Mülheim) zum Pool-Sieg folgen. Im Finale hatte Wegner keine Chance gegen den höchst souveränen Raerener Gamboulatov. Das TuS-Talent verlor punktlos 0:3, 0:6 und tröstete sich mit Silber und der neuerlichen Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften.

Wegners Vereinskollege Jan Mentler hatte bereits im Pool die Überlegenheit von Gamboulatov zu spüren bekommen. Er verlor auf Schulter. Weil zu seinem Schultersieg über Kovach (Hürth) noch eine sehr knappe 0:1, 0:2-Niederlage gegen Timo Friedhoff (Kirchlinde) kam, ging es für Mentler nur in den Kampf um Platz fünf. Den verlor er gegen Alaidinov (Köln-Mülheim) nach 1:1 und 5:5 denkbar knapp in Runde drei auf Schulter. Der dritte A-Jugendliche, Neuling Ramazan Alkan, landete in der 100-kg-Klasse nach zwei schnellen Schulter-Niederlagen gegen Zündorf (Raren) und James (Duisdorf) auf Platz drei.

Ohne Medaillen blieben Bönens Herren. Igor Wiens hatte es in der 66-Kilo-Klasse mit zu starken Gegnern zu tun. Nach Punkt-Niederlagen gegen Castillo (Köln-Mülheim) und den späteren Landesmeister Efremov (Neuss) schied er aus. Sergej Balzer konnte in 74 Kilo nach langer Trainingspause nicht mithalten. Er verlor gegen Obst (Lünen-Süd) und Hausegger (Hohenlimburg) auf Schulter.

Lukas Korte schaffte es hier bis auf Platz sechs. Vielleicht wäre mehr drin gewesen, wenn er sich nach dem ersten Kampf gegen Araghachi (Hohenlimburg/Schultersieg) nicht verletzt hätte und fortan mit angezogener Handbremse hätte ringen müssen. Gegen Obst (Lünen) reichte es noch zum klaren Erfolg, doch gegen Hausegger (später Bronze) und La Greca (Ückerath/später Silber) reichte es nicht mehr. Den Kampf um Platz fünf schenkte er sich.

Auch am Sonntag waren zwei Bönener bei den Landestitelkämpfen vertreten. Sowohl für Fehmi Güney (84 kg, Junioren) als auch für Abdussamed Ünal (58 kg/B-Junioren) ging es darum, Turniererfahrung zu sammeln. Beide wurden in ihren Konkurrenzen Sechste. - WA/sst

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare