Riesiger Andrang beim Sportfest der TuS

+
Für das Fronleichnamsportfest der TuS Bönen ist alles startbereit.

BÖNEN -  Die Verantwortlichen der TuS Bönen haben in den vergangenen Jahren wohl einen guten Job gemacht. Denn das Feld beim Fronleichnamssportfest, das am Donnertsag um 11.30 Uhr am Schulzentrum beginnt, platzt aus allen Nähten.

„Es sind eigentlich schon wieder viel zu viele“, sagt Organisatorin Ivonne Pietrucha. Bei 350 Startern hatten sich die Bönener ein Limit gesetzt, schon am Mittwochmorgen 356 auf ihrer Liste. „Das wird schon wieder richtig voll“, so Pietrucha, die niemanden ablehnen wollte.

Ein großer Teil der Anmeldezahlen fällt wieder auf die Kinder und Jugendlichen. Für die Acht- und Neunjährigen bietet die TuS wieder den klassischen Dreikampf. Die Kleineren sollen dies laut Verbandsvorgabe nicht mehr machen. 36 Kinder nehmen trotzdem teil und können am Schulzentrum ihr Sportabzeichen machen. Ansonsten stehen den Startern alle Disziplinen offen: also Sprint und Langstrecke, Ballwurf, Kugel, Speer sowie Weit- und Hochsprung.

Große Teams schicken wieder die LG Olympia Dortmund und der DJK Grün-Weiß Werl. Einige Athleten warten auch mit starken Nennzahlen auf. So hat ein Weitspringer mit über sieben Metern gemeldet. Ein Kugelstoßer ist mit über 18 Metern notiert. Das bringt die TuS in Bedrängnis, denn die Anlage ist an den Seiten gar nicht auf solche Weiten ausgelegt. Bemerkenswert ist auch eine Staffel der LG Kamen-Hamm-Holzwickede, bei denen alle Läuferinnen über 60 Jahre alt sind. Die TuS ist mit 36 Teilnehmern vor Ort.

Deutlich größer ist die Zahl der Helfer auf den beiden Sportplätzen. Rund 80 Leute sorgen für einen reibungslosen Ablauf, zehn davon in der Cafeteria und am Grill. - bob

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare