Fußball

SpVg holt Rückkehrer für die Offensive

+
Im August lief Ramazan Dincer (links) noch für den TSC Hamm und gegen seine künftigen Trainer Tayfun (vorne) und Hendrik Dördelmann am Rehbusch auf.  

Die SpVg Bönen hat ihren ersten Neuzugang für die Winterpause präsentiert. Es ist ein Rückkehrer, der auch schon für die IG Bönen aufgelaufen ist und für mehr Schwung auf der Außenbahn sorgen soll.

Die SpVg Bönen hat ihre erste Neuverpflichtung für das Jahr 2020 vorgestellt. Ramazan Dincer wechselt vom A1-Liga-Konkurrenten TSC Hamm an den Rehbusch, wo er vor einigen Jahren schon spielte. Das teilte der Sportliche Leiter der SpVg, Niclas Arenz mit. Mit einem Kamener Verein sind die Bönener noch in Verhandlungen über eine weitere Verstärkung.

Dincer will mit einigen Bekannten zusammenspielen

„Wir sehen auf Außen noch unsere Schwachpunkte“, erklärte Arenz den Dincer-Transfer. Der dribbelstarke Offensivspieler könnte diese Probleme, die auch mit der langwierigen Verletzung von Yannic Weißenberg zu tun haben, beheben. „Hier spielen jetzt auch wieder super viele Leute aus Bönen“, nennt Arenz einen weiteren Grund für den Wechsel. Denn der Neue kennt einige seiner künftigen Mitspieler bereits gut.

Zuletzt stand Dincer nicht mehr im Aufgebot des TSC.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare