Oppermann verpasst Sieg beim Großen Preis nur knapp

+
Daniel Oppermann riss mit Lorielle erst die letzte Hürde und verpasste so in Olfen den Sieg im Großen Preis.

OLFEN - Während die meisten Bönener Reiter am Wochenende am Heideweg beim Sommerturnier der RG Bönen-Hacheney aktiv waren, verschlug es eine kleine Gruppe des RFV Nordbögge-Lerche auch auf die Anlage des ZRuFV „Lützow“ Selm-Bork-Olfen.

Dort legten sie ihr Hauptaugenmerk auf schwierige Prüfungen. Besonders Daniel Oppermann zeigte sich dabei von seiner besten Seite. Beim Großen Preis, einem S*-Springen mit Stechen, blieb er mit seinen beiden Pferden Lorielle und Chacco zunächst fehlerfrei. Und auch der Umlauf im Stechen verlief lange nach den Wünschen des Nordböggers – bis zum letzen Hindernis. Das riss er gleich mit beiden Pferden. Mit Lorielle hätte seine Zeit sogar zum Sieg gereicht, so landete er auf Rang zwei und drei. „Ich kann damit gut leben“, sagte Oppermann anschließend: „Wenn mir vorher jemand gesagt hätte, dass ich Zweiter und Dritter werden, wäre ich sehr zufrieden gewesen“, nahm er das doppelte Malheur sportlich.

Einen Erfolg feierte er dennoch: Mit Kira Ora gewann er ein Youngster-M*-Springen. Sein Vereinskollege Steffen Bröckmann wurde in dieser Konkurrenz mit Diddy Fünfter und mit Neun-Elfer Turbo Neunter. Eine andere S*-Prüfung beendete er mit Diddy als Siebter.

Ebenfalls am Start waren Caroline Oppermann, die mit Westfalenhof’s Troubadour Platz drei im L-Springen belegte, und Berrit Lambardt, die Cimba im gleichen Wettbewerb auf Rang sieben platzierte. - bob

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare