VfK stört Uentroper Aufstiegsträume

+
Eike Hoffmann überzeugte beim 1:1 des VfK gegen Uentrop im rechten Mittelfeld

BÖNEN -  Sie haben es schon wieder getan. Wie im Hinspiel trotzte der VfK Nordbögge dem vorherigen Ligaprimus der Fußball-Kreisliga A1 TuS Uentrop ein 1:1-Remis ab und verpasste dem Titelaspiranten damit einen Rückschlag im Aufstiegskampf. Der fiel durch das Unentschieden nämlich vorläufig auf den zweiten Rang hinter dem SVE Heessen zurück. Die Nordbögger hingegen konnten sich nach einer überzeugenden Leistung selbst auf die Schulter klopfen.

Mitreißend war vor allem der Beginn der Partie, denn beide Teams schenkten sich keinen Zentimeter. Der schwungvolle Start der Nordbögger überraschte, das Team von Spielertrainer Dennis Juraschuk störte die Hammer sehr früh und agierte selbst mutig nach vorne. Die Zuschauer vermissten dabei lediglich klare Torchancen, denn sowohl Uentrop als auch der VfK kamen nach teilweise gefälligen Spielzügen selten zwingend zum Abschluss. Doch in der 21. Minute war es dann so weit. Der beste Torschütze der Liga, Ercan Taymaz, vollstreckte nach einem einfachen Doppelpass mit Bambil eiskalt zur Führung.

Das schockte den Tabellensechsten allerdings nur kurz, dann reagierten die Nordbögger wütend und erspielten sich beste Chancen. Oliver Rothkamm und Jonas Wiggermann verpassten nacheinander den Ausgleichstreffer (24.), der VfK-Torjäger Rothkamm besaß noch zwei weitere Chancen (26., 30.).

Nach diesem Sturmlauf ließ das Heimteam etwas nach, die Partie wurde zäher und kam vor der Pause nicht mehr in Fahrt. Nach dem Wiederanpfiff übernahmen dann die Gäste mehr und mehr die Initiative, auch wenn gute Torchancen weiterhin rar blieben. Patrick Heller musste gegen Capci (58.) und Gottwich (72.) eingreifen, parierte beide Male stark. Zudem scheiterte Bambil am guten Schlussmann (82.). Wirklich zwingend wurde die VfK-Offensive in dieser Phase nicht. Erst in den letzten zwanzig Minuten steigerten sich die Nordbögger auch in Tornähe wieder. In die Karten spielte ihnen da der Platzverweis gegen Melser, der nach einem Foulspiel Gelb-Rot sah (75.).

Rothkamm sorgte dann für den späten Jubel, als er in der 85. Minute zum 1:1 einschob. Der eingewechselte Raphael Poljsak ließ einen Flugball aus der eigenen Hälfte sofort in die Mitte abtropfen, wo der VfK-Torjäger zur Stelle war.

Mit dem Remis waren die Nordbögger zufrieden, Spielertrainer Juraschuk war der Stolz auf seine Mannschaft anzumerken. „Wir haben uns diesen Punkt verdient, waren mindestens gleichwertig.“, lobte der Coach. - krz

VfK: Heller – Wöllert, Juraschuk (68. Lenser), von Glahn – Aschmoneit (79. Poljsak), Schneck – Hoffmann, Kloda, Öncül – Wiggermann (65. Kaczor), Rothkamm

Uentrop: Stockey – Melser, Thurn, Buschmann, Woitek, Gorgon, Konietzny, Kunkel, Bambil, Taymaz, Capci (60. Gottwich)

Tore: 0:1 Taymaz (21.), 1:1 Rothkamm (85.)

Gelb-Rote Karte: Melser (75., wegen Meckerns und Foulspiels)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare