Kaczor-Debüt endet in Uentrop mit 0:8-Schlappe

+
Der neue VfK-Trainer Sven Kaczor hat noch viel Arbeit vor sich.

Hamm - Dass es mit einem erfolgreichen Debüt nichts werden würde, war Sven Kaczor am Dienstagabend spätestens nach 18 Minuten klar. Da schoss der TuS Uentrop im Nachholspiel der Fußball-Kreisliga A1 bereits das 3:0 und der neue Trainer des VfK Nordbögge musste sich so langsam mit der ersten Niederlage als Hauptverantwortlicher abfinden. Die fiel mit 0:8 (0:4) am Ende ziemlich deutlich aus.

„Das ist nicht unser Maßstab“, erkannte Kaczor die Uentroper Überlegenheit ununwunden an. Er konnte zwar doch auf Kevin Garske und Samed Özgüc zurückgreifen, musste aber kurzfristig auf Jonas Wiggermann verzichten. Einige Nordbögger schafften es zudem erst verspätet zum Giesendahl.

Das wirkte sich scheinbar auf den Start der Gäste aus, denn die fanden von Beginn an nicht ins Spiel. Der TuS war gedankenschneller und gab 90 Minuten den Ton an. „Die Uentroper haben die spielerische Klasse gezeigt, die sie haben“, lobte Kaczor den Tabellenvierten. Sein Gegenüber Marco Strier war dementsprechend zufrieden: „Mich freut, wie wir es gemacht haben. Das war taktisch sehr gut, und wir hatten auch Zug zum Tor.“

Das Nordbögger Vorhaben, möglichst lange die Null stehen zu haben, machte Thomas Gottwich nach elf Minuten zunichte. Nach einer Ecke zog er aus der Distanz zum 1:0 ab. Toptorjäger Ercan Taymaz erhöhte bereits in der 16. Minute, als Hendrik Nölle nach einem Ballgewinn das Spiel schnell gemacht hatte. Lars Kunkel sorgte zwei Minuten später schon für die Vorentscheidung. Als er den Ball von der linken Strafraumkante in den langen Winkel schlenzte. „Damit war alles über den Haufen geworfen“, meinte Kaczor.

Taymaz legte per Elfmeter nach Foul an Jan Deventer das vierte Tor nach (30.). Damit war der VfK, der meist nur hinterherrannte zur Pause gut bedient. Die zweiten 45 Minuten spielte Uentrop locker runter. Kunkel mit Glück gegen den zunächst gut parierenden Robin Wittenborn (58.), Taymaz aus abseitsverdächtiger Position (72.) sowie erneut Kunkel (77.) und Hüseyin Bambil (90.) schraubten das Ergebnis in die Höhe. Nordbögge hatte überhaupt nur eine einzige Chance, als Garske im Anschluss an eine Ecke der Gastgeber ein Solo startete und aus 25 Metern knapp drüber schoss (69.). - bob

TuS: Sandbothe – Gebauer, Özkaya, Gorgon, Kaya – Nölle, Gottwich (61. Oelkers) – Deventer (46. Bambil), Kracke, Kunkel – Taymaz (78. Gockel)

VfK: R. Wittenborn – Özgüc (58. Rudolph), Garske, Hoffmann, Kirmse – Preiß – D. Bednarek, P. Wittenborn, Koslowski, Seepe (58. Schelte) – Möller (64. Kaczor)

Tore: 1:0 Gottwich (11.), 2:0 Taymaz (16.), 3:0 Kunkel (18.), 4:0 Taymaz (30./Foulelfmeter), 5:0 Kunkel (58.), 6:0 Tazymaz (72.), Kunkel (77.), 8.0 Bambil (90.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare