Nordbögge verdienter Sieger im Derby mit der SpVg

+
Mit dem Sieg über die SpVg verteidigten die Nordböggerinnen (blaues Trikot) ihren Platz in der Spitzengruppe.

BÖNEN -  Im Kreisliga-Derby triumphierten die favorisierten Fußballerinnen des VfK Nordbögge gegen die SpVg Bönen mit 4:1 (3:0). So klar wie das Ergebnis scheint, war die Partie bis zum 1:0 der Gastgeber durch Eva Haker (30.) nicht.

Die beiden Mannschaften neutralisierten sich. Die Nordbögger spielten zu ungenau im Spielaufbau. Auch, weil die Gäste gut standen. „Bönen hat das gut gemacht, aber wir waren auch zu überhastet“, meinte VfK-Coach Thomas Seepe.

Der ersatzgeschwächte Lokalrivale setzte auf Konter. Und er verbuchte die erste gute Aktion für sich: Tugce Dursun setzte in der 25. Minute erfolgreich nach, passte auf Kim van der Weide – der Doppelpassversuch schlug fehl, weil Bönens Sturmspitze zu „steil“ zurückspielte. Kurz darauf fiel das letztlich spielentscheidende 1:0. Milena van der Heide konnte Priszilla Hahnes Antritt nicht folgen und riss sie um. Den Strafstoß verwandelte Haker sicher zum 1:0. „Das Tor brachte mehr Ruhe. Es sah so aus, als wäre der Druck weg“, so Seepe. Bis zur Pause legten Hahne (35.) und Vanessa Seepe (45.) zwei Treffer zum 3:1 nach.

Bönen verkürzte nach einem schönen Angriff durch Kim van der Weide direkt nach dem Wechsel auf 3:1 (47.). „Das war ein anderes Auftreten der Mädels“, lobte SpVg-Trainer Hans Stratmann: „Miteinander, laufbereit und geordnet.“ So entwickelte sich viel „Mittelfeldgeplänkel“, wie Seepe es ausdrückte. Dem VfK gelang noch das Tor zum 4:1-Endstand. Dafür zeichnete sich die frühere Bönenerin Nadine Worm verantwortlich. „Nordbögge war der verdiente Sieger“, gratulierte Stratmann. - WA/ml

VfK: Blankenhagen – Fietkau, Kohl, Biernath, Worm, Luncke, Haker, Speckenwirth, Vestweber, Gerdes, Hahne; eingewechselt: Seepe, Olbrich

SpVg: Nowak – M. van der Weide, Neumann, M. Stratmann, Domenik, Dursun, Eggers, Grudzielanek, L. Stratmann, K. van der Weide, Fraedrich; eingewechselt: Bednarek

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare