Pannek verlässt Nordbögge

+
Wechselt zum SSV Mühlhausen: Sebastian Pannek.

BÖNEN - Schlechte Nachrichten für den VfK Nordbögge: Der Kapitän und Top-Torjäger Sebastian Pannek wird den Fußball-A-Kreisligisten zum Saisonende verlassen. Der Offensivspieler mit 19 Treffern in dieser Saison drittbester Schütze der Liga beginnt ein Studium in Köln und wechselt zum Landesligisten SSV Mühlhausen.

„Ich finde es schade“, sagt Spielertrainer Dennis Juraschuk. Pannek war im Nordbögger Spiel „omnipräsent“, so Juraschuk, der sich des Öfteren wünscht, dass Pannek sich nicht zu tief ins Mittelfeld fallen lässt. Trotzdem: „Er ist in der Liga ein herausragender Spieler.“

Schon in der Aufstiegssaison 2011/2012 war Pannek für den VfK mit 49 Toren unersetzlich. Dementsprechend reißt sein Weggang nun ein Loch ins Teamgefüge. Die Verantwortung, Pannek zu ersetzen, will Juraschuk daher „auf mehrere Schultern verteilen“. Gespräche mit Neuzugängen laufen auf Hochtouren. Mit Oliver Rothkamm hat bereits ein Stürmer seine Zusage gegeben. Der erfahrenen Angreifer kommt vom TuS Wiescherhöfen II. Durch den Wechsel von Pannek und den Rückzug von Christian Wache in die eigene Reserve, drückt beim VfK vorne der Schuh. „Eine Offensivkraft würde uns noch guttun. Da haben wir Bedarf“, sagt Juraschuk, dessen Team ansonsten weitgehend zusammenbleibt. Marcel Kloda möchte gerne pausieren. Aber der Trainer will ihn noch überreden, weiterzumachen. - bob

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare