Derby geht klar an VfK

+
Ibrahim Yörük (rechts) blieb gestern wirkungslos, Björn Kempe bereitete das 1:4 vor.

BÖNEN -  Kreisliga A (1): IG Bönen – VfK Nordbögge 1:5 (1:1). Das war deutlich! Mit 5:1 fertigte der VfK Nordbögge gestern die IG Bönen ab. Es war ein verdienter Sieg für die Gäste. Und für Bönens Trainer Ayhan Sezer keine unerwartete Niederlage. Mit ausschlaggebend war nämlich, dass die IG in Cosgun Gökce zur Zeit nur einen Torwart hat. Und der wurde gestern kurzfristig Vater, fehlte also auf der Asche am Schulzentrum.

Gökces Bruder Ali stand dafür im Tor. Und der ist normalerweise Verteidiger. Nach vier Minuten stand es 0:1. Marc Aschmoneit hatte einen langen Ball erlaufen, zog vom Strafraumeck ab. Gökce parierte – allerdings vor die Füße des Nordböggers, der im zweiten Versuch einnetzte. Oliver Rothkamm hätte kurz darauf für mehr Entspannung bei Juraschuk sorgen können. Allein vor Gökce schoss er neben das IG-Tor (12.). Im Gegenzug fiel dann der 1:1-Ausgleich. Raphael Thiemann lief nach Pass von Ibrahim Yötük allein aufs Nordbögger Tor, ging links in den Strafraum, schloss aus 8 Metern ab und traf ins rechte Toreck (13.).

Danach verflachte das Spiel. Keine Mannschaft erspielte sich nennenswerte Torchancen. Die Bönener Deckung stand in dieser Phase zwar recht sicher. Allerdings fiel den Gastgebern in Richtung VfK-Tor nicht viel ein. Gelegentliche Einzelaktionen von Adem Batak und Yörük endeten in den Füßen der Nordbögger Verteidiger.

Nach der Pause ging es erneut ganz schnell. Kaum wieder auf dem Platz, lagen die Gastgeber 1:2 zurück. Florian von Glahn traf mit einer flatterhaften Flanke aus 26 Metern zum 1:2 (48.). Einen Freistoß von Evren Karka parierte auf der Gegenseite Patrick Heller (50.). Die nächste Chance hatten wieder die überlegt konternden Gäste: Lars Lenser wurde zunächst geblockt, Oliver Rothkamm scheiterte aus kurzer Distanz an Gökce (55.). Ein schön getimter Pass von Lenser auf Jonas Wiggermann sorgte dann für das 1:3 und für die Entscheidung (56.). Als das 1:4 fiel, waren die Gastgeber dezimiert. Laye Toure sah nach einer Tätlichkeit gegen Sebastian Kromke, der ihn zuvor gelegt hatte, die rote Karte (62.). Ein nächster Konter des VfK führte zum 4:1 durch Rothkamm (76.) – nach schönem Pass in die „Lücke“ von Björn Kempe. Manuel Müller sorgte nur eine Minute später für das 1:5. Diesmal gab Rothkamm den Vorbereiter.

Heller musste sich nur noch einmal bewähren. Nordbögges Torhüter parierte in der 79. Minute einen Verzweiflungsschuss von Sener Yagci aus 23 Metern.

„Das Ergebnis ist den Umständen entsprechend. Ein Torwart gibt ja einer Defensive auch Sicherheit. Eigentlich wollten wir über gute Deckungsarbeit den Ball vom Tor fernhalten – zeitweise waren wir dann in der Abwehr aber zu nachlässig“, war Sezer nach der erst zweiten Niederlage relativ entspannt. „Wir haben uns den Frust von der Seele geschossen – das tut den Jungs ganz gut“, freute sich VfK-Coach Dennis Juraschuk hingegen über einen zweiten Sieg. - ml

IG: A. Gökce – Duman (58. Kabakci), Karahan, Özgüc, Karka, Yagci, Gümüs, Toure, Thiemann, Batak, Yörük

VfK: Heller – Wöllert, Kempe, Hoffmann, v. Glahn, Kromke (76. Kaczor), Lenser (58. Poljsak), Aschmoneit, Güner, Wiggermann (63. Müller), Rothkamm

Tore: 0:1 (4.) Aschmoneit, 1:1 (13.) Thiemann, 1:2 (48.) v. Glahn, 1:3 (56.) Wiggermann, 1:4 (76.) Rothkamm, 1:5 (77.) Müller

Besondere Vorkommnisse: rote Karte gegen Toure (IG Bönen) wegen Tätlichkeit (62.)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare