Fußball

Nordbögge klettert auf Tabellenplatz vier

+
Die Nordbögger Philipp Wittenborn, Jan-Niklas Dalley und Sven Koslowski feiern den Torschützen zum 1:0, Luke Schnieber (2. von links).

Der VfK Nordbögge gewann gestern das vorgezogene Meisterschaftsspiel der Kreisliga B gegen den VfL Mark II mit 2:0 durch Tore von Luke Schnieber und Sven Koslowski.

Bönen - Der Gastgeber machte den Sieg aber in nur drei Minuten klar. Passend mit dem Pausenpfiff fiel das 1:0. Mark hatte eine Hereingabe von Danny Strauß eigentlich schon sicher, den Befreiungsschlag von VfL-Abwehrchef Florian Rüsing blockte aber ein Mitspieler. Den Abpraller Richtung eigenes Tor nutzte Schnieber und schob den Ball sicher ein. Gleich nach dem Seitenwechsel machte Sven Koslowski mit dem 2:0 alles klar.

Das Spiel an der Nordbögger Feuerwache begann sehr verhalten. Mark versuchte es zu beruhigen, spielte hinten herum. Der VfK traute sich zunächst kein hohes Pressing. Das Spiel plätscherte dahin. Gefährlich wurde es zunächst auf der Gegenseite. Zweimal direkt hintereinander musste Mittelfeldmann Philipp Wittenborn auf der Linie klären. Zunächst in der 18. Minute gegen Sven Pauly, dann (19.) gegen Jendrik Schüler.

Die Nordbögger kletterten nach ihrem zweiten Sieg im dritten Saisonspiel auf Platz vier, zumindest bis Sonntag. Die Belohnung holten sich die Aktiven und Zuschauer anschließend beim Schützenfest nebenan, zu dem sie gemeinsam wechselten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare