VfK Nordbögge: Gaudi und Sieg zum Abschluss

+
Die ausgelosten Positionen stellten für den VfK Nordbögge in Lohauserholz kein Hindernis dar.

HAMM - Es war der etwas andere Saisonabschluss – aber ein recht gelungener. Angereist in bunten Kostümen, losten die Fußballer des VfK Nordbögger ihre Positionen für die Startelf aus – es sollte eben eine richtige Gaudi werden. Umso mehr freute sich Dennis Juraschuk darüber, dass sein Team das letzte Saisonspiel in der A-Liga souverän mit 5:2 (3:1) beim TuS Germania Lohauserholz II gewonnen hat.

„Ich muss der Mannschaft ein dickes Lob aussprechen“, sagte der Coach. „Sie hat das gut gemacht.“ Zum Teil sogar besser als erwartet, weshalb der Gegner „ganz schon angefressen war“, so Juraschuk.

Dabei war Oliver Rothkamm trotz der einzige, der auf seiner Stammposition im Sturm auflaufen dufte. Und das hat sich bezahlt gemacht. Zunächst waren die Hölzkener zwar durch Philip Schimmler in Führung gegangen (0:1/15.), doch Sebastian Kromke gelang postwendend der Ausgleich zum 1:1 (17.).

Und dann schlug die Stunde des Oliver Rothkamm. Mit seinen Saisontreffern Nummer 26, 27 und 28 (27., 33. und 47.) brachte er den VfK mit 4:1 in Front. Danach war die Luft aus der Partie ein wenig raus - auch geschuldet durch die warmen Temperaturen. „Aushilfs“-Torhüter Björn Kempe unternahm zwischendurch auch mal einen Ausflug ins Mittelfeld, was beinahe schief gegangen wäre. In Höhe der Mittellinie luchste David Ruppel ihm die Kugel ab. Glück für den VfK, dass die Germania den Konter nicht mit dem nötigen Tempo zu Ende gespielt hatte. Den krönenden Schlusspunkt zum 5:2 - Matthias Müller hatte zwischenzeitlich noch für Lohauserholz verkürzt (4:2/59.) - setzte Sven Kaczor mit einem Kunstschuss aus 18 Metern (88.).

Stürmer, die verteidigt haben oder umgekehrt. „Das war nicht zu vergleichen mit der Stammbesetzung“, sagte Juraschuk, „aber keineswegs schlecht.“ Schumnzelnd ergänzte er: „Wer weiß, ob für die Zukunft nicht die eine oder andere Erkenntnis dabei war.“ - mg

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare