VfK erlebt Fiasko im Kellerduell

+
Sven Koslowski markierte für Nordbögge den Ehrentreffer in Lohauserholz. Doch es war lediglich der Treffer zum 1:7.

Hamm - Der VfK Nordbögge erlebte im Kellerduell der Fußball-Kreisliga A1 ein deprimierendes Debakel. Das Schlusslicht verlor beim Vorletzten TuS Germania Lohauserholz letztlich auch in der Höhe verdient mit 1:8 (0:6).

„Die erste Halbzeit war eine Katastrophe. Alles was wir uns vorgenommen haben, hat man beim Gegner gesehen und bei uns nicht“, meinte Trainer Sven Kaczor enttäuscht: „Wir haben alles vermissen lassen. Da war kein Einsatz, keine Laufbereitschaft, und Lohauserholz war auch spielerisch besser.“

Angesichts von zehn Punkten Rückstand auf das rettende Ufer, ist der Abstieg des VfK wohl kaum zu vermeiden. Die Germanen schoben sich dagegen am TSC Hamm II vorbei auf den drittletzten Rang. „Das war ein kleiner Schritt“, sagte TuS-Coach Rainer Franke: „Wir hatten noch das Hinspielergebnis im Kopf, wo wir verdient verloren haben (Anm. d. Red., 2:6).“

Doch diesmal lief es komplett anders. Zwar besaß Nordbögge die erste Chance, als Daniel Möller aus elf Metern vergab. Mit dem 1:0 durch Julian Kropp schockte der TuS die Gäste aber regelrecht. Lohauserholz – mit fünf Spielern aus dem Bezirksliga-Kader – bestimmte fortan die Partie. Klodian Kola staubte nach einer Flanke zum 2:0 ab (27.). Spätestens mit dem 3:0 durch Kropp (27.) brachen beim VfK alle Dämme. Lukas Schmersträter (33.), Daniel Riemer (36.) und Kola (38.) machten noch vor der Pause das halbe Dutzend voll. „Wir haben uns in einen Rausch gespielt“, so Franke.

Hoch anzurechnen bleibt den Nordböggern, dass sie auch nach der Pause nicht aufgaben. Sven Koslowski markierte nach einem Handelfmeter, dem ein schöner Spielzug vorausgegangen war, das 1:7 (65.). Vorher hatte Philip Schimmler (57.) getroffen, Marcel Böcker besorgte den Endstand (79.). - bob

TuS II: Kersten – Grote, Schmersträter, Wichert (54. Lauter), Böcker – Schröer, Walther – Riemer, Kola (54. Schimmler), Havers – Kropp (62. Rafalski)

VfK: R: Wittenborn – Frey, Voss, D. Juraschuk, Garske (52. Özgüc) – Kul, D. Bednarek (46. Hoffmann) P. Wittenborn, Seepe – Möller (35. Wiggermann), Koslowski

Tore: 1:0 Kropp (8.), 2:0 Kola (21.), 3:0 Kropp (27.), 4:0 Schmersträter (33.), 5:0 Riemer (36.), 6:0 Kola (38.), 7:0 Schimmler (57.), 7:1 Koslowski (Handelfmeter/65.), 8:1 Böcker (79.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare