RSV nimmt vorletzte Hürde in Werl

+
Altenbögges Bernd Lublow zeigte gegen den Werler TV eine überzeugende Vorstellung – auch vom Siebenmeterpunkt.

WERL -  Es ist alles bereit für das Finale: Der RSV Altenbögge hat die Pflichtaufgabe am vorletzten Spieltag mit Bravur erfüllt und durch einen 34:19 (14:6)-Erfolg beim Tabellen-13. Werler TV die Spitzenposition in der Handball-Kreisliga verteidigt. „Jetzt kann das Finale kommen“, freut sich Trainer Thomas Richter auf den Samstag, wenn der RSV in eigener Halle gegen den Lüner SV II den Titelgewinn im Fernduell mit dem SuS Oberaden II perfekt machen kann.

In Werl brauchten die Altenbögger etwas Zeit, um sich an die Gegebenheiten in der Halle zu gewöhnen. Der Boden war ungewöhnlich glatt, und der Ball durfte nicht geharzt werden. Richter wollte das zwar nicht als Ausrede gelten lassen, bemängelte aber dennoch die vielen „unnötigen“ Ballverluste und vergebenen Chancen. So gestaltete sich die Partie zunächst zumindest vom Ergebnis her offen. „Wir haben uns dann unsere Sicherheit über einfache Tore geholt“, meinte Richter. Und da die Werler nicht in der Lage waren, die RSV-Abwehr in große Gefahr zu bringen, setzte sich der Gast langsam ab und ging mit einer komfortablen 14:6-Führung in die Pause.

In der zweiten Hälfte steigerte sich Bönen – vor allem in spielerischer Hinsicht. Hendrik Abel zog nun die Fäden auf der Rückraumposition, während Tino Stracke an den Kreis ging. Zudem zeigte Bernd Lublow eine starke Leistung, die ihm ein Extralob seines Trainers einbrachte: „Bernd hat sehr gut und sicher gespielt“, sagte Richter. Die Begegnung war früh entschieden, so dass der Coach als neues Ziel erklärte, den Gegner unter der 20-Tore-Marke zu halten – was dann auch gelang. „Das war alles im Rahmen“, konnte sich Richter auf der Bank zurücklehnen und allen Akteuren Einsatzzeit gewähren. - bob

RSV: Joneleit (1.-60.), Springhoff (n.e.) – Stracke, Althaus, Michalik, Bajramovic, Lublow, Beutner, Pieper, Pflug, Richter, Abel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare