Bönen verlieren 3:8 in Cappel

Niederlage im Spitzenspiel wirft TTF-Damen zurück

Viktoria Diekel kassierte in Cappel drei bittere Niederlagen.
+
Viktoria Diekel kassierte in Cappel drei bittere Niederlagen.

Einen rabenschwarzen Tag erwischten die Damen der TTF Bönen ausgerechnet im Topspiel der NRW-Liga bei der noch ungeschlagenen DJK Schwarz-Rot Cappel. Mit Ausnahme von Sophie von Buttlar erreichte keine Spielerin eine gute Tagesform. So stand am Ende eine 3:8-Niederlage, die die Tischtennisfreundinnen im Aufstiegsrennen zurückwirft.

Cappel – Bereits in den Doppeln gerieten die Gäste in Rückstand. Während Johanna Bambach/Stefanie Burgdorf gerade einmal acht Punkte holten, verloren Viktoria Diekel/Sophie von Buttlar mit 7:11 im fünften Satz. Dabei führten sie im entscheidenden Durchgang bereits mit 5:1, ehe sie die Partie und damit den dringend benötigten Punkt noch aus der Hand gaben.

Dieser Rückstand wuchs in der ersten Einzelrunde auf vier Zähler an, da lediglich von Buttlar ihr Spiel in drei Sätzen gewann. Diekel wehrte in ihrem Einzel im ersten Abschnitt zwar acht Satzbälle ab und nutzte den ersten eigenen, statt jedoch mit Rückenwind in die nächsten Durchgänge zu gehen, drehte sich die Partie und sie verlor mit 1:3.

Da sowohl Bambach in drei als auch Burgdorf in fünf Sätzen ebenfalls verloren, lagen die Bönenerinnen bereits mit 1:5 zurück. Hoffnung keimte zwar noch einmal kurz auf, als sowohl von Buttlar und auch Diekel in ihren Einzeln am oberen Paarkreuz in drei Sätzen siegten, dies war jedoch nicht mehr als Ergebniskosmetik. Weitere Niederlagen von Burgdorf, Bambach und Diekel brachten den 3:8-Endstand. Durch die empfindliche Niederlage fallen die Tischtennisfreundinnen auf den vierten Platz. Für sie geht es nun darum, nicht den Anschluss an die Spitzenplätze zu verlieren.

TTF: Diekel/von Buttlar 0:1, Burgdorf/Bambach 0:1 – Diekel 1:2, von Buttlar 2:0, Burgdorf 0:2, Bambach 0:2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare