RSV setzt im Spitzenspiel auf gute Deckungsarbeit

+
Tom Beutner ist einer von vier Ausfällen beim RSV für das Spitzenspiel in Neheim.

Bönen -  Als Neunter schloss der TV Neheim die vorherige Saison in der Handball-Bezirksliga ab. Diesmal läuft es für den Gegner des RSV Altenbögge am heutigen Samstag (18.45 Uhr/Sporthalle Berliner Platz) deutlich besser. Die Sauerländer sind noch ungeschlagen und belegen den zweiten Tabellenplatz.

Damit stehen sie einen Rang vor dem RSV, der ebenfalls vier Spiele ohne Niederlage geblieben ist. Die Partie ist am Samstag fällt also in die Kategorie Spitzenspiel.

Bönens Trainer Mike Rothenpieler sieht in der Eingespieltheit das größte Plus der Gastgeber. „Die spielen seit zig Jahren zusammen und haben letztes Jahr nie hoch verloren. Sie waren eigentlich immer dran“, sagt der RSV-Coach. Gerade am Anfang einer Saison, sind Teams die sich auf feste Abläufe verlassen können, im Vorteil gegenüber Mannschaften mit vielen Neuzugängen. Zu denen zählt auch Altenbögge, weswegen Rothenpieler hofft, dass die Ferien trotz der Spielpause einen weiteren Entwicklungsschritt mit sich brachten.

Allerdings ist der Trainer zum Improvisieren gezwungen. Mit Tino Stracke (Urlaub) und höchstwahrscheinlich Tim Gerwien (Arbeit) fallen die beiden etatmäßigen Spielmacher aus. „Wir müssen gucken, dass wir das auffangen“, will Rothenpieler sowohl personell als auch taktisch, zum Beispiel durch einen zweiten Kreisläufer, variieren. Grundsätzlich ist Konzentration angesagt, schließlich darf in Neheim kein Harz verwendet werden, was ein weiterer Pluspunkt für den daran gewöhnten TVN ist.

Den Schlüssel zum Erfolg sieht der Trainer allerdings sowieso auf der anderen Seite des Feldes: „Es steht und fällt mit der Deckung – und da spielt Harz keine Rolle.“ Zum Saisonauftakt beobachtete Rothenpieler seine alte Mannschaft aus Massen in Neheim, die mit 20:35 unterging. „Die haben es nicht gut gemacht“, sah er, wie Neheim mit Gegenstößen ins Rollen kam. „Wir müssen weniger werfen, dafür aber qualitativ besser.“ Eine Lehrstunde in punkto Schnellangriffe erhielt Altenbögge zuletzt im Freundschaftsspiel gegen Hamm. Der Zweitligist überrannte den Bezirksligisten förmlich. Schlimmer kann es jetzt aber nicht mehr kommen, da Neheim dieses Tempo nicht auf die Platte bringen wird.

Neben Stracke und Gerwien fallen auch Tom Beutner und Bernd Lublow urlaubsbedingt aus. Dennoch ist der Bönener Kader gut gefüllt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare