1. wa.de
  2. Sport
  3. Bönen

Nachgefragt: VfK-Rückkehrer Bothe macht Fußball wieder Spaß

Erstellt:

Von: Markus Liesegang

Kommentare

Jan-Niklas Bothe gab nach eineinhalb Jahren Pause sein Comeback für den VfK.
Jan-Niklas Bothe (hier rechts neben Marten Bennemann) gab nach eineinhalb Jahren Pause sein Comeback für den VfK. © Markus Liesegang

Das 3:3 im Derby des VfK gegen die SpVg Bönen II am Sonntag war das erste Meisterschaftsspiel von Nordbögges Innenverteidiger Jan-Niklas Bothe seit anderthalb Jahren. Überraschend kam das Comeback, denn der 24-Jährige wollte eigentlich kein Fußball mehr spielen, hatte er doch in der Coronaauszeit die Lust verloren.

Herr Bothe, sind Sie zufrieden mit Ihrem Comeback, auch wenn es letztlich nur zu einem Punkt gereicht hat? Es hätte ja mit einem Sieg der perfekte Wiedereinstieg werden können.

Zufrieden bin ich mit dem Punkt. Etwas enttäuscht, weil ich mir mehr ausgerechnet habe, auch weil das 3:3 der Bönener so spät gefallen ist. Vielleicht war sich die Mannschaft zu sicher, das Spiel gewonnen zu haben.

Und Sie persönlich, wie zufrieden waren Sie mit Ihrem Spiel?

Ich hab ja Donnerstag nur einmal trainiert, vorher anderthalb Jahre kein Spiel gemacht. Das 3:2 geht auf meine Kappe. Also, nach oben geht sicher noch was, denke ich.

Sie hatten ja mit dem Fußball im Ligabetrieb abgeschlossen. Wieso?

Es ging ja nichts. Und da habe ich mich nach anderen Sportarten umgeguckt. Als Junge bin ich schon Rennrad gefahren, habe es jetzt wiederentdeckt.

Und was hat Sie jetzt bewogen, zurückzukehren?

In erster Linie wollte ich dem VfK helfen. Ich war ja auch oft am Platz, kenne ja auch alle. Es hat mich ja nicht kalt gelassen, was die Mannschaft so macht. Der Kader ist ja auch wesentlich besser als der Tabellenstand aussagt. Wir haben ja in der ersten Halbzeit gegen Bönen auch gezeigt, dass wir Fußball spielen können. Also: Lars (Lenser, Trainer des VfK) hat mich angerufen und gefragt, ob ich wieder mitspielen würde. Und Fußball spielen macht ja auch Spaß.

Auch interessant

Kommentare