Nach vier Siegen Derbyniederlage für TTF III gegen TuWa

+
Torsten Krafft half am Samstag in der dritten Mannschaft der TTF aus und holte im Doppel und Einzel einen Punkt.

Bönen -  Bezirksklasse: TTF Bönen III – TuWa Bockum-Hövel 5:9. Nach vier Siegen in Serie haben die TTF Bönen mal wieder verloren. Im Heimspiel gegen TuWa Bockum-Hövel am vergangenen Samstag setzte es für die zuletzt so formstarken Bönener eine 5:9-Niederlage. Die traf die Tischtennisfreunde aber nicht einmal überraschend: Ihnen hatten für die Partie nur drei ihrer sechs Stammspieler zur Verfügung gestanden.

„Das war zu viel Aderlass, um gegen Bockum-Hövel zu bestehen“, sagte TTF-Trainer Walter Darenberg. Denn: Die Gäste sind eines von zwei ungeschlagenen Teams in der Bezirksklasse und waren ohnehin als Favorit in die Partie gegangen. Die Bönener Personalsituation vergrößerte die Favoritenstellung der Hammer: Im verhinderten Jonas Mittermüller sowie Klaus Reichelt und Thomas Werthmann, die beide für die zweite Mannschaft antraten, fehlten die drei nominell besten Spieler der Hausherren. „Dafür haben wir es sehr, sehr ordentlich gemacht“, so Darenberg, der durchblicken ließ, dass er seinem Team in Bestbesetzung durchaus zugetraut hätte, Bockum-Hövel die erste Saisonniederlage zuzufügen. So aber kam es anders. „Ich glaube nicht, dass wir dann verloren hätten“, so Darenberg.

Bönen spielte zwar gut – aber eben nicht gut genug für Bockum-Hövel, das die Partie vom ersten Ballwechsel an dominierte. In den Doppeln gelang den beiden Bönener Reservespielern Louis Heuermann/Thorsten Krafft der einzige Erfolg der Gastgeber. Die hatten in den Einzeln vor allem dann gute Karten, wenn das mittlere Paarkreuz zum Zuge kam. Ralf Werthmann punktete dort doppelt, Lennart Kaubisch einfach. Die fünften Bönener Zähler sammelte der ebenfalls gut aufgelegte Krafft an der Position sechs.

TTF: Wustmann/Kaubisch 0:1, H. Brackelmann/R. Werthmann 0:1, Heuermann/Krafft 1:0 – H. Brackelmann 0:2, Wustmann 0:2, R. Werthmann 2:0, Kaubisch 1:1, Heuermann 0:2, Krafft 1:0

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare