RSV als Meister zum Schaulaufen nach Overberge

+
Tim Gerwien fehlt dem RSV Altenbögge zum Saisonabschluss in Overberge.

Bönen - „Die Luft ist raus“, gibt Mike Rothenpieler unumwunden. Nachdem der RSV Altenbögge am vergangenen Wochenende die Meisterschaft in der Handball-Bezirksliga perfekt machte, kommt dem letzten Saisonspiel beim TuS Eintracht Overberge am Samstag (19 Uhr/Sporthalle Overberge) keine große Bedeutung mehr zu. „Ich werde einigen eine Verschnaufpause gönnen“, sagt Bönens Trainer.

Die Spielzeit ist zwar nach der Partie zu Ende, doch es stehen ja noch wichtige Veranstaltungen an: der Tanz in den Mai bei der „RSV and friends“-Party im Turm sowie die Abschlussfahrt nach Mallorca – da wollen alle fit sein. Und Mitte Juni geht auch die Vorbereitung wieder los. Jan Weber und Dennis Geckert, der sich gegen Oberaden II vor einer Woche eine leichte Knieverletzung zugezogen hat, fehlen verletzt. Tino Stracke und Timo Weber sind angeschlagen und sollen nur wenige Minuten spielen, wenn möglich. Thomas Wollek und Tim Gerwien sind verhindert. Ohne Stracke und Gerwien wird es auf der Mittelposition eng. Aber: „Kleffi wird das schon hinkriegen“, sagt Rothenpieler. Der ebenfalls nicht anwesende Coach vertraut seinem Co-Trainer Christian Kleff im letzten Saisonspiel. Der RSV wird selbst bei einer Niederlage aufgrund des besseren direkten Vergleichs mit Verfolger Brambauer Erster bleiben.

„Wir wären anders dahingefahren, wenn es für Overberge noch um etwas gegangen wäre. Aber beide können locker aufspielen“, sagt Rothenpieler vor dem Auftritt beim Tabellensiebten, der mit einem Sieg seine Punktebilanz ausgleichen könnte. Die Eintracht ist mit ihren Leistungen ein bisschen eine Wundertüte, was darin liegt, dass die Aufstellung von Woche zu Woche variiert. Zuletzt hatte der TuS Personalprobleme, was zu drei Spielen ohne Erfolg führte.

Doch auch wenn es am Samstag nur noch ein Schaulaufen des Meisters geben wird, wollen die Altenbögger natürlich gewinnen. So wie im Hinspiel, als sie sich 27:25 durchsetzen. „Es ist auch eine Chance, sich zu präsentieren“, sagt der Trainer Richtung der Akteure, die auflaufen werden. - bob

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare