Maiworm ungeschlagen zur WTTV-Endrunde

+
TTF-Talent Nils Maiworm verlor in Weilerswist kein Spiel.

WEILERSZWIST - Für Nils Maiworm war das vergangene Wochenende ein besonders erfolgreiches. Mit Bravour meisterte das Talent der TTF Bönen, das in der kommenden Saison in den Regionalliga-Kader aufrücken wird, das WTTV-Ranglisten-Qualifikationsturnier der Jungen in Weilerswist. Maiworm verlor keine einzige Partie und schaffte somit mühelos den Sprung zum Endrundenturnier, das am 7. September in Bönen stattfinden wird.

Dort wird sich Maiworm mit den besten U 18-Akteuren des Westdeutschen Tischtennis-Verbands (WTTV) messen. „Dass Nils die Quali geschafft hat, ist riesig. Und dass die Endrunde auch noch in Bönen ausgetragen wird, macht das Ganze natürlich noch mal besser“, sagte TTF-Trainer Walter Darenberg.

Keine Blöße gab sich der als Gruppenkopf gesetzte Maiworm zunächst in seiner Vorrundengruppe A. In den Partien gegen Himel (SSF Bonn/3:1 Sätze), Schlett (SV DJK Holzbüttgen/3:0), Ristow (DJK BW Avenwedde/3:0), Bode (SC Bayer Uerdingen/3:0) und Kaltchev (TTC BW Grevenbroich/3:1) dominierte Maiworm nach Belieben. „Da hat Nils seine Favoritenrolle glänzend ausgespielt“, sagte Darenberg, dessen Schützling ohne Niederlage in die Zwischenrunde einzog.

Auch dort lief es für Maiworm weiterhin problemlos – und das gegen nun deutlich stärkere Konkurrenz. Zunächst besiegte er Timotius Köchling vom Regionalliga-Kontrahenten SV Union Velbert in vier Sätze, ehe er gegen Marc Hecht die kritischste Situation des Turniers zu überstehen hatte. Maiworm gewann erst mit Mühe im fünften Satz, was allerdings gleichbedeutend war mit der vorzeitigen Qualifikation für die Endrunde. Im letzten Spiel des Tages gegen Tom Mykietyn, der in der nächsten Spielzeit beim Regionalligisten TTC BW Brühl-Vochem aufschlagen wird, spielte Maiworm schließlich ohne Druck auf – und gewann abermals in vier Durchgängen. „Acht Siege in acht Spielen – das ist schon eine Hausnummer“, sagte Darenberg.

Weniger erfolgreich lief es dagegen für Maiworms letztjährigen Mannschaftskollegen Jonas Reich aus der Bönener Verbandsliga-Vertretung. Reich blieb als ungesetzter Akteur in der Vorrundengruppe F ohne Erfolg, musste sich unter anderem den die starken Ben Billerbeck (TTC Vernich) und Balazs Hutter (Einigkeit Sücheln) geschlagen geben. - jan

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare