Die Luft ist raus bei Ringern der TuS Bönen

+
Lukas Korte ist der zuverlässigste Bönener Ringer. Er stand an allen 15 Kampftagen auf der Matte und fährt nach Bonn.

BÖNEN -  TKSV Duisdorf – TuS Bönen (Waage 19 Uhr, Bonn-Duisdorf). Eine Niederlage gegen Bönen kann sich der Tabellenführer nicht erlauben. Dann könnte es noch einmal eng werden für die Übermannschaft, die erst eine Niederlage gegen die RG Annen/Heros Dortmund (10:21) kassierte. Verfolger Jahn Marten ist nämlich nur zwei Punkte hinter den Bonnern und ist der Gegner im Saisonfinale am 20. Dezember bei den Dortmundern.

Während es für Duisdorf also um alles geht, steht für die Bönener nichts mehr an. Das erklärte Tabellenziel ist erreicht: Der vierte Platz wurde am vergangenen Sonntag mit dem Heimsieg über AKS Rheinhausen (20:17) festgezurrt. „Die Luft ist tatsächlich raus“, erklärt TuS-Mannschaftssprecher Daniel Keim die Situation, „es ist schwieirg, sich zu motivieren.“

Auch dazu, am Samstag so weit zu fahren. Definitiv abgemeldet haben sich Tobias Falkenstein, Dennis Thiemann, Jihad El-Cheickh Hassan und Marc Hauke. „Tobias hat sich wegen einer Feier frühzeitig abgemeldet“, entschuldigt Keim den 86-Kilomann. Leichtgewicht Hauke und Schwergewicht El-Cheickh Hassan stünden gegen ehemalige Bundesliga-Ringer sowieso auf verlorenem Posten. „Wir reisen vielleicht nur zu neunt an“, sagt Keim. In der 57 kg-Klasse haben die Bönener keinen Ersatz, im Schwergewicht wäre Trainer Ingo Manz eine Option. „Zu Null wollen wir nämlich nicht verlieren“, erklärt Bönens Mannschaftssprecher.

Für Lukas Korte und Karsten Wegner geht es dann doch auch noch um sportliche Lorbeeren, die interne Meisterschaft um den erfolgreichsten Ringer: Wegner hat von 14 Kämpfen der Saison zwölf gewonnen. Korte stand an allen 15 Kampftagen der Verbandsliga für die TuS Bönen auf der Matte. - ml

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare