Letzter Wettkampf des Jahres für die TuS-Sportakrobaten

+
Die 15 TuS-Akrobatinnen wurden in Lingen vom Trainer-Duo Eva (links) und Anna Heße (rechts) betreut.

Bönen - Eine Medaille sprang nicht heraus beim Gastspiel der TuS-Sportakrobaten auf den Rheinisch-Westfälischen Mannschaftsmeisterschaften beim KTV Lingen. Gute Leistungen zeigten die Bönener beim letzten Wettkampf des Jahres dennoch.

Im Nachwuchs startete die TuS tatsächlich mit neun jungen Talenten. Der Verein stellte drei Schülergrupen zusammen. Für Alina Dick, Hanna Welzel und Fiona-Sophie Strzalka war es sogar die erste Meisterschaft überhaupt. „Sie haben gezeigt, was sie können“, war Abteilungsleiterin Andrea Ritter zufrieden. Die beiden anderen Nachwuchsgruppen mit Julia Faerber, Güliz Gercek und Lisa-Marie Kolle sowie Hannah Nave, Jessica Manthey und Julia Stabel, auch erst seit anderthalb Jahren dabei, blieben am Samstag unter ihren Möglichkeiten. „Es waren nur kleine Patzer und letztlich war die Konkurrenz ganz eng beieinander“, erklärte Ritter. Die anderen Teilnehmer hatten Junioren, einige sogar Senioren dabei: „Die treten natürlich ganz anders auf.“ Die Bönener Schülerinnen landeten schließlich auf Platz zehn, der Abstand zum neunten betrug einen Punkt, der zum achten zwei.

In der Vollklasse traten die TuS-Sportakrobaten quasi außer Konkurrenz an. Für die Mannschaftswertung sind mindestens drei Teilnehmer nötig, die Bönener stellten nur zwei Gruppen. Die Junioren Giulia Ritter, Annica Betsch, Jenni Sofronov sowie das Jugendlichen-Trio Melissa Martens, Anouk Richter und Luna Standop holten jeweils über 20 Punkte. „Ein gutes Ergebnis, mit einer dritten Gruppe wäre der fünfte Platz drin gewesen“, sagte Andrea Ritter nach der kombinierten Balance und Tempoübung. Für die Junioren-Gruppe war es der letzte Start auf Meisterschaften. Giulia Ritter hat den Trainer C-Schein absolviert und wird den TuS-Nachwuchs gemeinsam mit den Trainerinnen Eva und Anna Heße ausbilden. MittelfrauAnnica Betsch will künftig aufs Podest, Oberfrau Jenni Sofronov wird Basis einer neuen Gruppe.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare