RW-Herren feiern Aufstieg / Bitterer Abstieg für 30er

+
Die Bönener Tennis-Herren feierten den Aufstieg in die Bezirksliga.

BÖNEN -  Die Herren des Tennisvereins Rot-Weiß Bönen sind zurück in der Bezirksliga. Im direkten Duell um den Aufstieg schlugen sie Hansa Dortmund III mit 8:1. Das Ergebnis täuscht aber über die eigentlich spannend verlaufene Partie hinweg. „Die Saison läuft dermaßen rund“, war Trainer Peter Haukamp begeistert, denn auch die Damen hatten schon den Aufstieg gefeiert.

Herren; Kreisliga: TV RW Bönen – TC Hansa Dortmund III 8:1.

„Da war eine ganz heiße Nummer“, zitterte RW-Trainer Peter Haukamp im Spitzenduell mit seinen Schützlingen mit. Schließlich durfte der Sieger den Aufstieg feiern. Während Yannik Stefank deutlich siegte, waren die anderen Partien hart umkämpft. Thomas Behm geriet nach gewonnenem erstem Satz mit 1:5 in Rückstand, ehe er sich fing und noch mit 7:5 die Oberhand behielt. Jost Pollmeier gab trotz 5:3-Führung den ersten Durchgang ab, fing sich danach aber wieder. „Das hat mich gefreut, dass er über drei Sätze gehen musste – und auch gewonnen hat“, so Haukamp. Power-Tennis bot das Spitzeneinzel. Tim Heinemann traf auf Janosch Nowicki. Der Dortmunder hatte früher hochklassig gespielt, aber vier Jahre keinen Schläger in der Hand. „Auf unsere Anlage habe ich nicht oft jemanden so schnell spielen sehen“, meinte Haukamp. Heinemann hielt dagegen und profitierte bei seinem Drei-Satz-Sieg von seiner höheren Spielsicherheit. Simon Römer ist momentan außer Form, doch im letzten Einzel machte Philippe Brune alles klar. Er steigerte sich im Verlauf der Partie und holte den entscheidenden fünften Punkt. „Ich war froh, dass wir keine Doppel spielen mussten“, läutete Haukamp die Aufstiegsfeier ein.

Ergebnisse: Heinemann – Nowicki 6:1, 3.6, 6:3; Behm – Hoppius 6:1, 7:5; Römer – Wachholz 1:6, 4:6; Stefank – Thier 6:1, 6:3; Brune – Schüttners 3:6, 7:6, 6:2; Pollmeier – Rettig 5:7, 6:2, 6:1; Doppel kampflos an Bönen

Herren 30, Ruhr-Lippe-Liga: TV RW Bönen – Huckarder TC 2:7. Die Hoffnungen auf den Klassenerhalt haben sich bei den Herren 30 aus Bönen nicht erfüllt. Sie verloren das entscheidende Spiel gegen den zuvor punktgleichen Huckarder TC. „Das ist hart“, meinte der verletzte Matthias Ruthmann. In kompletter Aufstellung hatten die Rot-Weißen zu Saisonbeginn noch die TG Witten geschlagen, die nun die Meisterschaft feierte. Danach schlug das Verletzungspech zu. „Wir sind unglücklich abgestiegen. Die Liga war extrem eng“, so Ruthmann.

Gegen Huckarde waren die RW-Herren letztlich chancenlos. Zwar gewann Spitzenspieler Karsten Rulle und der in dieser Saison überragende Carsten Schlüter ihre Einzel, doch die angeschlagenen Lars Menges und Marco Nielinger konnten nicht ihre Topform abrufen und unterlagen. Tobias Nölle verlor deutlich, Ersatzmann Thoma Scheele zeigte zwar eine gute Leistung, war aber dennoch unterlegen. - bob

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare