Lauffreunde-Trio beim Hamburg-Triathlon

+
Claudia Grunenberg (hinten) startete zum ersten Mal beim Triathlon in der Hamburg und war mit Platz 314 von 1158 Frauen zufrieden.

HAMBURG - Eine kleine Gruppe der Triathlon-Abteilung der Lauffreunde Bönen machte sich auf nach Hamburg, wo einer der größten Triathlons der Welt stattfand. Auch diesmal waren bei den verschiedenen Rennen wieder rund 10 000 Sportler am Start und noch viel mehr Zuschauer am Streckenrand.

Zunächst war der Spring (500 m Schwimmen/22 km Radfahren/5 km Laufen) an der Reihe. In dieser Distanz hatte der Bönener Marcus Voss gemeldet. Als „alter Hase“ in Hamburg wusste er, was auf ihn zu kam. Er finishte nach nur 1:11:04 Stunden, was für ihn Platz eins seiner Altersklasse M45 und Platz 31 im Gesamteinlauf der Männer bedeutete. Er schwamm 10:40 Minuten, brauchte auf dem Rad 33:29 Minuten und lief anschließend 19:43 Minuten. Dazu kommen die Wechselzeiten.

In der gleichen Distanz ging zum ersten Mal Claudia Grunenberg an den Start. Als reine Wettkampfzeit wurden für sie 13:14, 43:52, 28:13 notiert. Ihre Uhr blieb bei einer Gesamtzeit von 1:35:30 Stunden stehen, was für sie Platz 39 in W45 und Rang 318 von 1158 Frauen bedeutete. „Hier in Hamburg muss man mitgemacht haben, ist ein super Event“, freute sich Grunenberg über ihre gelungene Premiere.

Auf die olympischen Strecke (1500 m Schwimmen/40 km Radfahren/10 km Laufen) machte sich Lars Grunenberg. Er benötigte 2:37:57 Stunden. Seine einzelnen Zeiten lauteten 33:29, 1:08:36, 46:19. Er wurde bei den Männern 609. von 2624 Startern. In seinerAltersklasse M40 wurde er 90.

„Alles in allem wieder einmal ein gelungenes Wochenende mit drei zufriedenen Triathleten“, meinte Lars Grunenberg. - WA

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare