26 Staffeln kämpfen am Schulzentrum um Kreistitel

+
Die Langstaffel-Meisterschaften finden seit Jahren am letzten Mittwoch vor den Ferien in Bönen statt – so auch diesmal.

BÖNEN - Am traditionellen Termin, den Mittwoch vor den Sommerferien, geben sich die Mittelstreckenläufer wieder ein Stelldichein auf dem Sportplatz am Schulzentrum. „Das hat sich eingebürgert“, sagt Ivonne Pietrucha, die Fachwartin Leichtathletik der TuS Bönen: „Die Fußballer sind nicht mehr am Trainieren. Und das Sportabzeichen-Team hat sich auch daran gewöhnt, dass dieser Termin ausfällt.“

Acht Vereine haben zu den Kreis-Langstaffelmeisterschaften gemeldet. 26 Dreier-Mannschaften werden am Mittwoch ab 18 Uhr auf der Tartanbahn um die Titel kämpfen. Auf dem Plan stehen die 3x 800 Metern für alle Mädchen- und Frauen-Staffeln sowie die Jungen bis zum Alter von 13 Jahren. Ab 14 Jahren bestreiten die Männer die 3x 1000 Metern.

Das jüngste Trio stellt der TVE Lünern, für den drei Neunjährige antreten. Sie laufen bei den Unter-Zwölfjährigen, der kleinsten angebotenen Altersklasse, mit. Als älteste Staffel ist ein W45-Team. Die meisten Teilnehmer hat der VfL Kamen am Start: Sechs Mannschaften des VfL sind am Schulzentrum im Einsatz. Mit dem TV Werne begrüßen die Bönener einen Neuling, der erst vor kurzem den Kreis gewechselt hat. Die TuS als Gastgeber ist fünfmal auf der Bahn. Bei den Mädchen sind die U 12, U 14 und U 16 vertreten. Dazu kommt die männliche U 20 sowie die Männerstaffel.

Im Vergleich zum Fronleichnamssportfest sind die Kreismeisterschaften für den Veranstalter nur ein kleiner Wettkampf. „Wir sind ganz relaxt“, sagt Pietrucha. Auf Kuchen wird angesichts des Beginns am Abend verzichtet, dafür wird gegrillt. Getränke gibt es selbstverständlich auch. - bob

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare