TTF vermeidet dank Schützenhilfe Relegation

+
Da die Saison für Bönen nun beendet ist, werden Christopher Pläster (links, hört auf) und Anton Pläster (wechselt nach Buschhausen) nicht mehr das TTF-Trikot tragen.

BÖNEN -  Seit gestern haben sie Gewissheit: Die TTF Bönen bleiben Tischtennis-Regionalligist. In einem hoch spektakulären Saisonfinale verteidigten die Bönener ihren siebten Tabellenplatz und bleiben damit vor dem unliebsamen Gang in die Relegationsrunde gegen den Abstieg in die Oberliga verschont.

Und das alles mit dem knappsten aller möglichen Ergebnissen: Mit nur einem einzelnen Spiel in der Spieldifferenz steht Bönen (-12 Spiele) vor dem TTC Lampertheim (-13 Spiele) in der Abschlusstabelle, in der beide Teams mit jeweils 15:21 Punkten geführt werden.

Die Bönener selbst waren bei diesem Szenario am vergangenen Wochenende nur passiver Zuschauer: Sie hatten ihre Saison bereits vor drei Wochen abgeschlossen. Ganz anders der letzte verbliebene Konkurrent Lampertheim: Dem hätte an seinem verbleibenden Doppelspieltag ein Unentschieden und eine knappe Niederlage gegen den SV Union Velbert und den TTC Schwalbe Bergneustadt II gereicht. Teil eins ihrer Pflicht erledigte der hessische Aufsteiger dann auch am Samstag in Velbert, wo er sich ein 8:8-Unentschieden und einen Punktgewinn erspielte. Lampertheim hatte den Matchball zum Ligaverbleib gar schon dort auf dem Schläger: Im Schlussdoppel fehlte den Hessen bei einer 2:0-Satzführung nur noch ein Durchgang zum 9:7-Gesamtsieg, doch Andras Turoczy/Alexander Chen unterlagen letztlich.

Das sollte sich einen Tag später rächen: Im Heimspiel gegen Bergneustadt kamen die Lampertheimer nicht über eine 3:9-Niederlage hinaus. Die reichte nicht aus, um an Bönen vorbeizuziehen. - jan

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare