Vorrangliste überstanden

+
Drei aus fünf: Drei TTF-Talente kamen bei der Kreisvorrangliste weiter.

BÖNEN -  So enttäuschend die Resonanz auf die Vorrangliste der Jungen im Tischtenniskreis Dortmund/Hamm war, so überzeugend war das Ergebnis für den Nachwuchs der TTF Bönen, der das Turnier in der Pestalozzihalle ausrichtete.

„Die Teilnehmerzahl war traurig“, nahm TTF-Trainer Walter Darenberg kein Blatt vor den Mund. 22 Kinder fanden sich in der Halle ein. „Vor vier, fünf Jahren waren es noch über 100. Das ist bitter“, so Darenberg. Die Anwesenden kämpften in drei Gruppen ums Weiterkommen zur Endrunde, die der Bönener Verein gerne am 18./19. April ausrichten möchte.

Aus Sicht des Gastgebers sind dann Jan Teichmann, Tim Heyer, Luca Bluhm und Niklas Brackelmann mit dabei. Letzterer war für die Endrunde bereits freigestellt worden. „Mehr konnte man nicht erwarten“, war Darenberg mit den Leistungen zufrieden. Eigentlich hätte auch Heyer freigestellt sein müssen. Er aber im Vorjahr ein Turnier verpasst hatte. „Das war Quatsch, dass er überhaupt spielen musste“, so Darenberg. Der Bönener sicherte sich mit nur einem Satzverlust den Gruppensieg. Als Fünfter dieses Feldes reichte es für Khoa Hoang, der noch bei den Schülern starten darf, nicht zum Weiterkommen. Er verlor das entscheidende Duell gegen den späteren Dritten Aaron Slanina und schied mit zwei Siegen aus.

Nur eine Niederlage kassierte Jan Teichmann in der Gruppe 3 und wurde Zweiter. Bei zwei Fünf-Satz-Siegen zeigte er seine Nervenstärke. Der junge Jan Hirschberg wurde mit zwei Erfolgen Fünfter. „Für ihn war das ein gutes Training“, sagte Darenberg.

Letzter im Bunde war Luca Bluhm, der als Dritter in die Endrunde einzog. Und dass souverän, denn gegen keinen seiner Verfolger gab er einen Satz ab. - bob

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare