Buder und Elfert die Besten im Kreis

+
Selina Buder (links) von den TTF Bönen gewann das Turnier bei den A-Schülerinnen und wurde hinter Teamkollegin Malina Elfert Zweite bei den Mädchen.

BÖNEN -  Für die TTF Bönen war das Kreisendranglistenturnier der Nachwuchsklassen ein voller Erfolg – und das gleich in doppeltem Sinne. Die Bönener überzeugten nicht nur durch sportlich gute Leistungen und vordere Platzierungen, sondern auch als Ausrichter.

Die Veranstaltung verlief zur vollsten Zufriedenheit der TTFler. „Wir sind glücklich damit, wie alles gelaufen ist“, sagte Bönens Trainer Walter Darenberg. Der feierte mit seinen Startern zwei Turniererfolge in fünf Spielklassen.

Bei den Mädchen setzte sich die Bönenerin Malina Elfert durch. Elfert behauptete sich in der nur vierköpfigen Konkurrenz ungeschlagen vor ihrer Vereinskameradin Selina Buder, die sie im direkten Vergleich im fünften Satz bezwang. Auf den weiteren Plätzen landeten Alina Isenbeck (TuS Uentrop) und Ziyneti Duran (CVJM Hamm).

Buder setzte sich nur wenig später im Wettbewerb der Schülerinnen A durch – und machte es so wie zuvor Elfert, indem sie ungeschlagen blieb. Karina Koerdt beendete die Konkurrenz auf dem dritten Rang. „Das sind zwei tolle Erfolge für Malina und Selina, die sicherlich auch auf Bezirksebene vorne mitspielen können“, sagte Darenberg mit Blick auf die Folgewettbewerbe.

Mit Platz drei endete der Tag auch für Niklas Brackelmann: Das Talent der TTF musste sich in der Jungen-Klasse lediglich dem hoch überlegenen Theo Velmerig (SV Westfalia Rhynern) und Daniel Kockerbeck (PTSV Dortmund) geschlagen geben, bewies allerdings mit vier Fünf-Satz-Erfolgen immer wieder Nervenstärke. Für Tim Heyer verlief der Wettbewerb dagegen unglücklich: Durch etliche knappe Niederlagen landete der Bönener letztlich auf dem achten Rang. Unter anderem verlor er das direkte Duell mit Brackelmann im Entscheidungssatz.

Achtbar schlugen sich derweil die TTFler Luca Bluhm und Jan Teichmann bei den A-Schülern: Bluhm brachte es auf gute 5:2 Siege, mit denen er am Ende Vierter wurde – das sogar spielgleich mit dem Zweiten. Teichmann schloss die Konkurrenz als Sechster ab (3:4 Siege), Aaron Busemann (DJK Roland Rauxel) gewann.

Die ohne Bönener Beteiligung ausgetragene Klasse der B-Schüler entschied Maurice Fasbender (TTC Holzwickede) für sich. - jan

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare