Corona im Sport

Update: Der Fußball darf im Kreis Unna wieder rollen

Darf ab Montag wieder Fußball gespielt werden? Der Kreis Unna wird am Wochenende eine Entscheidung treffen.
+
Darf ab Montag wieder Fußball gespielt werden? Der Kreis Unna wird am Wochenende eine Entscheidung treffen.

Aufgrund der hohen Coronazahlen hatte der Kreis Unna Fußball bis zum Ende der Herbstferien untersagt. Diese Verfügung wäre am Sonntag abgelaufen. Jetzt traf die Verwaltung die Entscheidung, dass ein normaler Spiel- und Trainingsbetrieb wieder möglich sein soll.

Update, Freitag 14.58 Uhr: Es darf wieder - unter den herrschenden Hygiene- und Abstandsregelungen - Fußball gespielt werden. Der Kreis Unna hat am frühen Freitagnachmittag Punkt 6 der Allgemeinverfügung vom 19. Oktober aufgehoben. „Die Untersagung des Spiel- und Trainingsbetriebs der Kontaktsportart Fußball soll nicht verlängert werden“, teilte Kreissprecher Max Rolke mit. Damit dürfen die Vereine aus dem Kreis Unna an Montag wieder normal trainieren und am Wochenende darauf könnte der Liga-Betrieb weitergeführt werden.

Der ursprüngliche Text:
Kreis Unna – Der Spielbetrieb im Handball ruht. Der Kreis Hellweg hat nach einer Umfrage unter seinen Vereinen die vor den Herbstferien gestartete Saison auf Januar verschoben. Den Beteiligten war das Risiko eine Ansteckung mit dem Coronavirus oder die Gefahr einer Quarantäne zu groß (der WA berichtete).

Im Fußball fanden auf Kreisebene an den vergangenen beiden Wochenenden ebenfalls keine Partien statt. Das gilt auch für das kommende Wochenende. Denn bis zum 25. Oktober hat der politische Kreis Unna in seiner Allgemeinverfügung den Spielbetrieb im Gegensatz zum Land NRW untersagt und nur kontaktloses Training erlaubt. Der Fußballkreis Unna-Hamm hatte daraufhin auch mit Blick auf eine mögliche Wettbewerbsverzerrung für diese Zeit alle Begegnungen im Jugend- und Seniorenbereich ausgesetzt und auch der FLVW zog mit allen Partien für Mannschaften aus dem Kreis Unna nach. Nun geht der Blick nach Unna, denn noch steht die Entscheidung aus, wie es mit der Sportart ab Montag weitergehen darf.

Max Rolke, der Sprecher der Kreisverwaltung, erklärte, man müsse sich noch mit dem Land über das weitere Vorgehen absprechen und wolle dann tagesaktuell anhand der Coronazahlen entscheiden. Das werde vermutlich am Sonntag geschehen. Rolke meinte zudem, dass zuletzt aus dem Sportbetrieb heraus kaum Infektionen registriert worden seien.

Der Inzidenzwert im Kreis Unna lag nach Angaben des Robert-Koch-Instituts in der Nacht zu Freitag bei 99,0. Als die Zahl 50 bei den Ansteckungen innerhalb der letzten sieben Tage auf 100 000 Einwohner gerechnet überschritten worden war, war der Kreis vor zwei Wochen aktiv geworden und hatte Einschränkungen des öffentlichen Lebens vorgenommen. Dazu hatte das Verbot von Kontaktsportarten gehört. Nach ein paar Tagen wurde dann nur noch der Fußball mit Ausnahme des kontaktfreien Trainings untersagt, Handballer oder Basketballer durften wieder unter Einhaltung der Hygienemaßgaben aktiv werden. Die Verwaltung hatte das in ihrer Verfügung damit begründet, dass „diese Sportart ein hohes Risikopotenzial aufweist“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare