Senol Cetin kämpft bei Kickbox-Turnier in Kamen

+
Ex-Weltmeister Senol Cetin hofft auf den Turniersieg bei der Kickbox-Nacht in Kamen.

BÖNEN -  Nach seinem Comeback Ende des vergangenen Jahres hat der ehemalige Kickbox-Weltmeister „Blut geleckt“. Schon damals im November hatte er angekündigt, weitere Kämpfe bestreiten zu wollen. Der Bönener hat Wort gehalten und wird am Samstag in der Kamener Koppelteichhalle wieder in den Ring steigen. Ab 18 Uhr (Einlass 17 Uhr) steigt dort die „Kickbox Fight Night“.

Wenn es gut läuft, tritt Cetin, der die Kampfnacht auch eröffnet, bis zu drei Mal an. Denn in Kamen messen sich acht Athleten – vier Deutsche, ein Pole, ein Serbe und ein Marokkaner – in einem Turnier. Beginnend mit dem Viertelfinale geht es in K.-o.-Runden bis ins Finale. Cetin trifft zu Anfang auf den Wuppertaler Lutz Neuenkirchen. „Ich hoffe, dass ich ins Finale komme“, sagt der Bönener mit ein wenig Vorsicht. Zwar fühlt er sich topfit und gut vorbereitet („Ich trainiere jeden Tag.“), doch er weiß auch, dass die drei Kämpfe „schon hart sind für einen Älteren“. Und Cetin wird in vier Monaten 40 Jahre alt.

Der Ehrgeiz ist allerdings vorhanden. Schließlich winkt dem Sieger des Turniers ein Kampf um den Weltmeistertitel. Und es würde den Bönener durchaus reizen, den Gürtel nach langer Pause wieder zurückzuerobern.

Für Unterhaltung sorgt zwischen den Kämpfen der Reggae-Sänger Toni Tuklan. Außerdem freut sich Cetin Schauspieler und Kickbox-Fan Ralf Richter („Bang Boom Bang“) in der Koppelteichhalle begrüßen zu können. Wer die Anreise nach Kamen scheut, kann das Turnier auch im Internet verfolgen. Auf facebook.com/boxsport.tv und unter www.stream2go.de/boxsport-tv/kickbox-night-kamen wird die Veranstaltung ab 18 Uhr live übertragen. Karten gibt es noch an der Abendkasse für 15 Euro. Ein Teil der Einnahmen kommt dem Förderverein Jugendhilfe in Kamen zugute. - bob

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.