Handball

A-Junioren des RSV peilen die Oberliga-Qualifikation an

Tim Baeck kann wieder auflaufen.
+
Tim Baeck kann wieder auflaufen.

Mit knapp zwei Wochen Verspätung steigen die A-Junioren-Handballer des RSV Altenbögge in die Qualifikation zur Oberliga ein, um die Runde mit drei Spielen dann innerhalb von nur zehn Tagen durchzuziehen. 

Bönen - Los geht es am Donnerstag um 19 Uhr beim Werler TV.

Die Partie sollte eigentlich schon vor eineinhalb Wochen starten, doch wegen des Coronafalls in der ersten Mannschaft (der WA berichtete) sagten die Bönener sicherheitshalber auch das A-Jugendspiel ab, weil diese beiden Teams durchaus Überschneidungen hatten. Nun soll für den amtierenden Verbandsliga-Meister der erste Sieg her. „Werl ist wohl der schwächste Gegner“, sagt RSV-Coach Thomas Wollek. „Das ist sicher nicht schlecht, um reinzufinden und Sachen auszuprobieren.“ Nur der Sieger der Vierer-Gruppe schafft es in die Oberliga. Nachteil für Altenbögge: Auch die Partien in Heeren und Beckum finden auswärts statt.

„Ein straffes Programm“, sagt Wollek. „Aber wir sind in der richtigen Verfassung dafür. Wir freuen uns, dass es endlich losgeht.“ Durch den verspäteten Start kann der Trainer wieder auf den zuvor angeschlagenen Tim Baeck zurückgreifen. Jonas Weige und Julian Klotz fallen hingegen verletzungsbedingt noch länger aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare