Joshua Filler löst Ticket für die World Games

+
Joshua Filler löste beim Euro-Tour-Turnier in Albufeira das Ticket für die World Games im Juli.

Albufeira - Joshua Filler hat sich einen Traum erfüllt. Er wird im Sommer an den World Games teilnehmen, die vom 20. bis 30. Juli in Breslau stattfinden. „Das ist bisher das größte für mich überhaupt“, sagte der Bönener Billardspieler, der der einzige deutsche Starter bei den Wettkämpfen in Polen in seiner Disziplin sein wird.

Die Qualifikation entwickelte sich zum Krimi. Das Turnier der Euro-Tour in Albufeira musste die Entscheidung bringen, für die zwei Plätze, die die European Pocket Billiard Federation (EPBF) auf diesem Weg für die World Games ausgeschrieben hatte. Die ersten zwei der Euro-Tour-Rangliste nach dem Turnier in Portugal erhielten die begehrten Tickets. Filler hatte sich bei den vorangegangenen Turnieren mit guten Ergebnissen eine hervorragende Ausgangslage erkämpft und rechnete sich Chancen aus.

Im Viertelfinale kam es dann zum vermeintlichen Showdown. Filler traf auf den Briten Mark Gray, der in der Rangliste direkt hinter ihm lag. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich der Spanier David Alcaide, der in Albufeira das Endspiel erreichen sollte, bereits den ersten Platz für die World Games gesichert. Die anderen Teilnehmer konnten Filler hingegen nicht mehr gefährlich werden. Gegen Gray geriet der Bönener geriet jedoch mit 6:8 in Rückstand. Dank zweier Patzer von Gray glich der 20-Jährige zum 8:8 aus, so dass das letzte Spiel, bei dem Filler den Anstoß ausübte, die Entscheidung bringen musste. Wieder machten beide Fehler, der Bönener versenkte noch einen schweren Ball, hatte dann aber nicht das Glück, um den Sieg einzufahren und verlor 8:9.

Gray benötigte für das Ticket nach Breslau noch einen Halbfinalerfolg, unterlag aber dem Niederländer Nick van den Berg mit 3:9. Filler saß gespannt am Rand, denn Gray fehlten in der Gesamtwertung letztlich zehn Punkte, um vorbeizuziehen. Filler qualifizierte sich als Zweiter der Euro-Tour-Rangliste mit 2350 Zählern für die World Games.

In den Runde zuvor hatte der Bönener nur einmal Probleme. In der Qualirunde reichte es nach Siegen über Ville Hamalainen (Finnland/9:6) und den Norweger Thomas Fjaeran (9:4) gegen den Griechen Alexander Kazakis zu einem knappen 9:8. In den anschließenden K.-o.-Runden feierte Filler 9:5-Erfolge gegen den Schweden Marcus Chamat und Mats Schjetne (Norwegen).

Eine Woche zuvor hatte in Albufeira auch die Europameisterschaft stattgefunden. Der nominierte Filler sagte aus schulischen Gründen jedoch ab. - bob

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare