Kaya-Hattrick beim 4:3-Erfolg über Dorsten-Hardt

Cabuk rettet IG nach 3:0-Führung noch den Sieg

„Seht, wir sind die Besseren“, bejubelt Ilkay Algan den Siegtreffer von Adem Cabuk gegenüber den Gästen.
+
„Seht, wir sind die Besseren“, bejubelt Ilkay Algan den Siegtreffer von Adem Cabuk gegenüber den Gästen.

Es war ein Spektakel, dass die IG Bönen den knapp 80 Zuschauern am Sonntagnachmittag bot – ein ungewolltes. Denn der Gastgeber ließ sich zunächst eine 3:0-Pausenführung aus der Hand nehmen, um dann in der fünften Minute der Nachspielzeit den 4:3-Siegtreffer zu erzielen.

Bönen – Bezeichnend: Die Bönener bejubelten zunächst nicht ihren Torschützen Adem Cabuk, sondern in Richtung ihrer Gegenspieler. Gegner SV Dorsten-Hardt, zu dem Zeitpunkt nach einer Roten Karte gegen Lukas Diericks nur noch zu Zehnt, hatte ihnen schließlich in der zweiten Hälfte das Leben extrem schwer gemacht.

Verdient war der Sieg im Spitzenspiel der Fußball-Landesliga, der den Bönenern den zweiten Tabellenplatz brachte, dennoch. Obwohl sich IG-Coach Ferhat Cerci nicht wirklich freuen konnte über die drei Punkte. „Wir machen uns selber das Leben schwer“, erklärte der Coach. „Nicht nur, weil wir uns eine Drei-Tore-Führung aus der Hand nehmen lassen“, so Cerci, „auch, weil wir unsere Chancen wieder nicht genutzt haben.“

Überragender Kaya gelingt Hattrick

In der Tat überrannte der Gastgeber den bis dato Tabellenzweiten in der ersten Hälfte. Wortwörtlich in der Gestalt des überragenden Zübeyir Kaya. Dem reichte es nach 20 Minuten ohne richtige Torchance für seine Elf. Er schleppte den Ball von halbrechts nach halblinks, ließ Innenverteidiger Luca Sosnowski stehen und SV-Keeper Louis Krietemeier mit einem Abschluss auf den zweiten Pfosten keine Chance.

Die bis dahin passiven Dorstener erspielten sich in der Folge allenfalls Halbchancen. Erst schloss Ben Beisenbusch aus zentraler Position zu schwach ab (27.), dann passte er quer auf Daniel Moritz, statt selbst zu schießen. Schließlich setzte Moritz noch einen Kopfball zwei Meter neben das Bönener Tor.

Auf der anderen Seite traf Emre Demir nach schönem Doppelpass zwischen Kaya und Semih Yigit die Latte (34.). Der Pechvogel setzte dann in der 42. Minute Ilker Algan per Steilpass in Szene. der von der Torauslinie auf Kaya zurücklegte – 2:0. Der für den verletzten Muhammed Bulut eingewechselte Cabuk glänzte direkt danach erstmals mit einem Pass auf Kaya vor dem 3:0.

Bönen fühlt sich zu sicher

Bönen wiegte sich in Sicherheit. Als Spielmacher Demir kurz nach der Pause mit Zerrung das Feld räumen wollte, lief nicht mehr viel zusammen. IG-Torwart Marcel Klemmer erreichte in einen zu kurzen Rückpass von Almin Spahic einen Tick schneller als SV-Stürmer Alexander Brefort (46.). Auf der Gegenseite tönte der Pfosten nach Schuss von Yasin Acar.

Die Partie wurde zum offenen Schlagabtausch. In der 60. Minute stand niemand bei Lukas Huesmann, der per Seitfallzieher zum 3:1 traf. Ein Missverständnis zwischen Klemmer und dem eingewechselten Ismail Budak nutzte Beisenbusch zum 3:2 zwei Minuten später. In der 80. Minute glich der frei stehende Lukas Diericks nach einem Billardball aus. Der Torschütze musste kurz danach mit Rot vom Feld: Schiedsrichter Duriza Dzijan wertete einen harmlosen Rempler gegen ihn als Tätlichkeit (86.).

„Wir haben die erste Hälfte vollkommen verschlafen und zu Recht so hoch zurückgelegen“, erklärte Dorstens Trainer Marc Gebler. „Acht Minuten nachspielen zu lassen, ist eine Frechheit“, wagte er eine Aussage zur Schiedsrichterleistung.

IG Bönen: Klemmer – Bulut (45. Cabuk), Kurtovic, Spahic, Nagis – Algan, Akyüz (65. Budak) – Kaya, Demir (47. Gün), Yigit – Acar
SV Dorsten-Hardt: Krietemeyer – Bromkamp (46. Heitbreder), Huesmann, Sosnowski, Lensing – Diericks, Fennemann, (27. Ankomah-Kissi) – Beisenbusch, Moritz – Brefort
Tore: 1:0 Kaya (20.), 2:0 Kaya (42.), 3:0 Kaya (45.), 3:1 Huesmann (60.), 3:2 Beisenbusch (62.), 3:3 Diericks (80.), 4:3 Cabuk (95.)
Rote Karte: Diericks wegen Tätlichkeit gegen den Schiedsrichter (86.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare