1. wa.de
  2. Sport
  3. Bönen

Wechselfehler: IG-Zweite verliert drei Punkte

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Boris Baur, Rainer Gudra

Kommentare

Gültekin Ciftci (hinten) und Ayhan Sezer sollen beim TSC Hamm II fünfmal gewechselt haben.
Die IG-Trainer Gültekin Ciftci (hinten) und Ayhan Sezer sollen beim TSC Hamm II fünfmal gewechselt haben. © Baur Boris

Ein Wechselfehler wie er zuletzt Mark van Bommel vom VfL Wolfsburg im DFB-Pokal passiert ist, kommt nun auch die IG Bönen II teuer zu stehen. Die Bönener sollen einen Spieler zu viel eingewechselt haben, bestreiten dies aber.

Bönen – Rückschlag für die IG Bönen II im Kampf um den Aufstieg in die Fußball-Kreisliga A. Weil im B-Liga-Spiel beim Türkischen SC Hamm II statt der vier zugelassenen ein fünfter Einwechselspieler eingesetzt wurde, bekam die IG-Reserve vom Kreissportgericht den 1:0-Erfolg aberkannt. Er wurde in eine 0:2-Niederlage umgewandelt. Das Urteil ist rechtskräftig. Aber auch der TSC wurde bestraft. Er muss 50 Euro zahlen, weil er eine angeforderte Stellungnahme nicht fristgerecht eingereicht hatte.

IG-Coach Gültekin Ciftci bestreitet, einen fünften Akteur eingesetzt zu haben. In der Schlussphase sei lediglich ein Bönener, der zuvor schon gespielt hatte, wieder aufs Feld gekommen. Das ist ab B-Liga abwärts erlaubt. „Der Schiedsrichter hatte nach dem Abpfiff auch nur vier Spieler auf seiner Karte“, sagt Ciftci.

Sechs Punkte Rückstand und zwei Topspiele vor der Brust

Durch den Punktabzug beträgt der Rückstand der IG auf Spitzenreiter TuS 59 Hamm sechs Punkte, nachdem das Ciftci-Team zuletzt gegen den Tabellenzwöften BV 09 Hamm II eine 2:0-Führung verspielte und nur ein 2:2-Unentschieden holte. „Wir wollen bis zur Winterpause oben dranbleiben“, sagt der Trainer. Dazu sind die kommenden beiden Wochen wichtig, wenn Bönen erst am Sonntag beim Tabellendritten SG Bockum-Hövel (14.30 Uhr/Adolf-Brühl-Stadion) antritt und dann den Ligazweiten VfL Mark II zuhause empfängt. „Wir müssen unsere Chancen besser ausnutzen als gegen den BVH“, sagt Ciftci. Die SG ist offensivstark und erzielt 3,5 Tore im Schnitt.

Mit Yusuf Güney, Tamer Saglam, Fatih Cebar und Mertcan Akkaya sind vier Spieler angeschlagen. Björn Kempe (Arbeit), Cihad Gün (Bänderdehnung) und Yasin Tirgil (Muskelfaserriss) fallen aus.

Auch interessant

Kommentare