Mit neuer Mannschaft etabliert

+
Ralf Werthmann kam auf zehn Siege in der Hinrunde.

BÖNEN -  Nicht oben, nicht unten. Im ersten Spieljahr nach dem Abstieg aus der Bezirksliga hat sich die Drittvertretung der Tischtennisfreunde Bönen in der Bezirksklasse etabliert. „Wir wollten uns mit einer neuen Mannschaft gut zurechtfinden. Das ist uns bisher gelungen“, sagt TTF-Trainer Walter Darenberg.

Recht gut heißt im Falle der Bönener: Tabellenplatz sechs und 13:9 Punkte. „Damit können wir gut leben“, sagt Darenberg. Vor allem damit, dass sein Team auf Abstiegszone, die beim TC Lichtendorf (8:14) beginnt, ein gutes Polster aufweist. „Wir sind gut abgesichert“, meint Darenberg. Dass die TTFler nicht ganz oben angreifen können, war schnell klar: Gegen den Spitzenreiter und designierten Aufsteiger TV Brechten (19:3 Punkte), unterlag Bönen deutlich mit 2:9. „Brechten ist eine andere Liga“, sagt Darenberg, dass der Wiederaufstieg unrealistisch gewesen sei.

Seine Mannschaft spielte eine wechselhafte erste Halbserie. So schlug Bönen etwa den Zweiten GSV Fröndenberg III (9:4), verlor aber gegen den Vorletzten TTVg. Schwerte (5:9). Solche Schwankungen in den Ergebnissen lagen nicht zuletzt am oft wechselnden Personal. Nur einer der gemeldeten TTF-Akteure kam in allen elf Begegnungen zum Einsatz: Alexander Schulte. „Das sorgt natürlich dafür, dass wir nicht in jedem Spiel dieselbe Leistung gebracht haben“, sagt Darenberg. Vor allem ohne ihren Spitzenmann Thomas Werthmann, den im Verlauf der Hinrunde Rückenschmerzen plagten, taten sich die Bönener oftmals schwer. Werthmann (9:4) bildete mit Michael Romanski (11:6) ein oftmals erfolgreiches oberes Paarkreuz. Ähnlich stark punktete lediglich Ralf Werthmann am mittleren Paarkreuz (10:4). Ordentlich fanden sich Schulte (8:9) und Lennart Kaubisch (7:7) ein, die erstmals fest zum Kader der Dritten gehörten. „Die beiden haben das richtig gut gemacht“, sagt Darenberg, der mit seinem Team gerne in der vorderen Tabellenhälfte einlaufen möchte: „Bis Platz zwei ist noch alles möglich.“ - jan

TTF III: TT. Werthmann 9:4, Romanski 11:6, H. Brackelmann 7:10, J. Darenberg 0:2, R. Werthmann 10:4, Düsing 2:3, Schulte 8:9, Kaubisch 7:7, Markus Franz (Ersatzspieler) 2:2, Torsten Krafft (Ersatzspieler) 2:1, Matthias Hahn (Ersatzspieler) 1:1, C. Wilke (Ersatzspieler) 1:0, Heyer (Ersatzspieler) 2:0, N. Brackelmann (Ersatzspieler) 0:1 – Doppel 17:19

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare