Hilden und Menden gewinnen bei den D-Junioren

+
Der zweite D-Jugend-Mannschaft der SpVg gelang nur ein Turniertor.

BÖNEN -  VfB Hilden und BSV Menden II heißen die ersten Sieger der Jugendfußballtage in der Goethe-Halle. Die Teams gewannen die parallel ausgetragenen D 1- und D 2-Konkurrenzen bei den Turnieren der SpVg Bönen, die noch bis Montag weitergehen.

Die D 1 des VfB Hilden landete in seiner Vorrundengruppe wegen der besseren Tordifferenz auf Rang eins. Ein Sieg und zwei Unentschieden reichten gegen die starken Gegner zum Weiterkommen. Im Halbfinale folgte ein 3:0-Sieg gegen den FC Frohlinde. Mit nur einem Gegentor war Turnierfavorit Rot-Weiß Essen ins Endspiel eingezogen. Doch im Finale zog RWE den Kürzeren. Hilden ging früh in Führung und verteidigte dann mit viel Einsatz und ein wenig Glück das 1:0 gegen die vom früheren Bönener Babi Lusaka trainierten Essener bis zum Abpfiff. Dritter wurde der BV Langendreer vor Frohlinde.

Dem BSV Menden II gelang im Endspiel ein verdienter 2:0-Sieg über den VfL Schwerte II. Glück hatten die beiden Finalisten in der Vorschlussrunde, als sie sich gegen die SG Phönix Eving II beziehungsweise den VfL Kemminghausen II im Neunmeterschießen durchsetzen. Das Spiel um Platz drei eines sehr fairen Turniers gewann Eving ebenfalls vom Punkt.

Für die beiden Teams der SpVg lief es dagegen nicht so gut. Ohne Sieg schieden sie als Gruppenletzte aus. Die erste Mannschaft hatte dabei Pech. Im ersten Spiel gegen RW Essen fiel der Gegentreffer zum 0:1-Endstand erst kurz vor Schluss. Zum Abschluss rettete Frohlinde ein 2:2 ins Ziel. Bei einem Erfolg wäre die SpVg trotz der zwischenzeitlichen 0:3-Niederlage gegen die SG Castrop-Rauxel sogar noch weitergekommen.

Die zweite Mannschaft war dagegen chancenlos. In der ersten Begegnung gegen den VfL Kemminghausen II erzielte Mirac Akoakoca den Treffer zum 1:4-Endstand. Es sollte das einzige Tor des Gastgebers bleiben, der gegen SuS Beckhausen II und BSV Menden II deutlich unterlag.

Am Wochenende verweist der Turnierplan auf ein volles Programm. Den Anfang machen am Samstag um 9 Uhr die Minis. Ab 14.15 Uhr sind dann die C-Jugendlichen an der Reihe. 16 Teams kämpfen bei der größten Konkurrenz in der Goethe-Halle in vier Gruppen um den Einzug ins Viertelfinale. Am Sonntag geht es wieder um 9 Uhr mit den F 1- und F 2-Junioren los. Von 16.30 bis 21.30 Uhr bestreiten die B-Junioren ihr Turnier. - bob

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare