Heißes Derby steht für die Volleyballdamen der TuS Bönen an

+
Auf gute Blockarbeit von Britta Gohrke und Nadine Tewes wird es auch ankommen.

BÖNEN -  Verbandsliga: Lüner SV – TuS Bönen (So., 17 Uhr, Gymnasium Altlünen). Zum Mitaufsteiger reisen die TuS-Volleyballerinnen am Sonntag. Das heißt: Die Gegner gegegnen sich wohl auf Augenhöhe. Zudem steht als erste Partie nach der Herbstferienpause ein Derby an, wie Mannschaftssprecherin Sabrina Schlensog dick unterstreicht. „Ich denke, es wird ein spannendes und umkämpftes Spiel“, erklärt sie.

Trainer Michael Salaw sah die Meisterschaftspause nach dem Doppeltriumph über Senden (3:0) und die Auswahl des Westdeutschen Volleyballverbandes (3:1) sowie den ersten Punkten der Saison bekanntlich gar nicht gerne (WA berichtete). Er machte aus der Not aber eine Tugend und ließ an den Fehlern arbeiten. „Das Training lief gut, die Urlauber sind auch alle wieder da – wir sind komplett“, ist Schlensog voller Optimismus, dass die TuS in Lünen den dritten Sieg einfährt. Hauptaugenmerk richtete Salaw auf Übungen zur Fehlerminimierung. „Wir haben ja oft ohne Druck leichte Fehler gemacht“, erzählt Schlensog, „daran, also die Konzentration hoch zu halten, haben wir gearbeitet.“

Lünen, die durch Tausch mit Holzwickede in die Verbandsliga rutschten, hat im Gegensatz zu Bönen erst einmal gewonnen – 3:0 gegen den Tabellenletzten Bielefeld. Der Gastgeber steht also im unteren Tabellendrittel. „Das sagt aber nicht allzuviel aus, sie haben ja auch ein Spiel weniger als wir absolviert“, relativiert Schlensog. Und auch, dass die Bönenerinnen in der vergangenen Landesligasaison den SV in Hin- und Rückspiel schlugen, habe wenig Aussagekraft: „Aus dem damaligen Stamm sind vielleicht noch vier Spielerinnen dabei, die Lünener haben sich neu formiert, unter anderen eine frühere Regionalligaspielerin aus Gladbeck im Kader“, stellt Bönens Mannschaftssprecherin den Zähler wieder auf Null. - ml

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare