1. wa.de
  2. Sport
  3. Bönen

Corona: RSV sagt Spiel in Hörste ab

Erstellt:

Von: Markus Liesegang

Kommentare

Die Mannschaft des RSV Altenbögge wird am Sonntag nicht in Hörste antreten.
Die Mannschaft des RSV Altenbögge wird am Sonntag nicht in Hörste antreten. © Liesegang

Sieben Spieler des Handball-Verbandsligisten RSV Altenbögge haben sich mit Corona infiziert. Das für Sonntag geplante Spiel beim Tabellendritten TG Hörste wurde deshalb abgesagt.

Bönen – Abgesagt haben die Verbandsliga–Handballer des RSV Altenbögge ihr Meisterschaftsspiel am Sonntag beim Tabellendritten TG Hörste. Der Grund: Mehrere Spieler haben sich mit Corona infiziert.

„Am Montag hat uns der TV Verl mitgeteilt, dass ein Spieler von ihnen positiv getestet wurde“, erklärt RSV-Trainer Norbert Kleeschulte. „Danach hatten wir drei Fälle, jetzt sind noch vier dazugekommen. Wir sind zwar alle geboostert, aber man kann sich ja immer noch infizieren.“ Kleeschulte befürchtet, dass weitere Spieler dazukommen könnten.

Nachholtermin am 26. März

Hörste wurde informiert und stimmte einer Verlegung zu. „Das muss der gegnerische Verein ja inzwischen nicht mehr“, sagt der Coach. Das Training der Altenbögger ist zunächst ausgesetzt, um die mögliche Ausbreitung zu verhindern.

Das wichtige Spiel gegen den Fünftletzten Westfalia Kinderhaus am darauffolgenden Wochenende ist laut Tino Stracke, dem Sportlichen Leiter des RSV, zwar noch nicht abgesagt. „Aber wenn man rechnet, das Warten auf das Ergebnis eines PCR-Tests und so weiter, wird das wohl auch nichts“, so Kleeschulte. Auf dem „Handball4All“-Internetportal ist die Partie schon auf den 26. März terminiert.

Auch interessant

Kommentare