Turnier des BSV Heeren: SpVg Bönen will Spaß haben

+
So ernst schaut Hendrik Dördelmann (links) am Samstag sicher nicht drein. Seine Jungs (hier Raphael Thiemann) sollen Spaß haben.

Heeren -  Das Fußball-Hallenturnier des BSV Heeren am zweiten Weihnachtsfeiertag ist nach wie vor ein Renner. Elf Teams wollen dabei dem SSV Mühlhausen den Titel streitig machen. In der Konkurrenz wieder mit dabei: die SpVg Bönen.

„Wir wollen uns ordentlich präsentieren“, sagt Trainer Hendrik Dördelmann, „Spaß haben und kicken.“ Natürlich wolle man immer erfolgreich sein, wenn man Fußball spiele. Aber nicht um jeden Preis. So wird Dördelmann auf Torwart Patrick Heller verzichten, der seine Ellbogenverletzung richtig auskurieren soll. Vertreter Alexander Berchem ist privat verhindert, so dass Rasool Ali-Sal, der schon in der zweiten Mannschaft der Bönener zum Einsatz kam und dort einen guten Eindruck hinterließ.

Acht Feldspieler hat Dördelmann am Samstag zur Verfügung. „Ich kann also zwei komplette Blöcke wechseln.“ Die Chancen seien in der Halle immer schwer einzuschätzen. „Aber das ist ja auch das Schöne am Hallenfußball, dass man mal gegen höherklassige Gegner antritt und sogar die Chance hat, zu gewinnen.“ Das tat im vergangenen Jahr der Landesligist SSV Mühlhausen mit einem 4:0 gegen den starken, damaligen B-Kreisligisten RW Unna. Die Titelverteidigung des SSV ist eher fraglich. Mühlhausen verpasste bei den Stadtmeisterschaften in Unna am vergangenen Sonntag den Sprung ins Finale.

Die Bönener laufen zum ersten mal um 14.45 Uhr gegen den RW Unna II in der Heerener Sporthalle auf.

SpVg: Ali-Sal – M. und A. Öncül, Thiemann, Korkmaz, Müller, Cakir, Senel, Bulion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare