Frühes Aus für Viktoria Diekel bei Verbandsliga-DM

+
Viktoria Diekel schied als Gruppendritte bei der Verbandsliga-DM aus.

Nittenau  - Die deutsche Meisterschaft der Leistungsklassen im bayrischen Nittenau war für TTF-Spielerin Viktoria Diekel schnell wieder beendet. Die beste Bönener Tischtennisspielerin schied in der bundesweiten Konkurrenz der Damen A (alle Teilnehmerinnen bis zu 1700 TTR-Punkten) in der Vorrunde aus.

Das aber war durchaus vermeidbar: Zwar war Diekel in ihrem ersten Gruppenspiel gegen die sehr starke Laura Kaim vom SSV Schönmünzach aus dem Schwarzwald chancenlos, dann aber steigerte sich die TTFlerin.

 Gegen Ellen Smolka (TTC Langen) spielte sie bei einer Vier-Satz-Niederlage auf Augenhöhe, ihr letztes Gruppenspiel schließlich gewann sie – mit 3:2 Sätzen gegen Sandra Ettl (DJK Ettmannsdorf). Das reichte Diekel zwar für Platz drei in der Gruppe, nicht aber zum Einzug in die Hauptrunde, die am Sonntag begann.

Kaum besser lief es im Doppel: Mit ihrer Partnerin Daniela Gansauer (DJK Eintracht Eitorf) war nach vier Durchgängen gegen Franziska Händel/Kristin Werner (Hannover 96/TSV Chemie Premnitz) bereits in der ersten Runde Schluss. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.