Tischtennis

TTF freuen sich auf Wiedersehen mit Bad Hamm

TTF-Trainer Walter Darenberg
+
TTF-Trainer Walter Darenberg

Vor knapp zwei Wochen sind die TTF Bönen wieder ins Training eingestiegen. Nach mehr als zweimonatiger Coronapause trainieren die Bönener unter Schutzmaßnahmen in der Pestalozzi-Sporthalle.

Bönen - Wann und wie der Wettkampfbetrieb im Tischtennis wieder aufgenommen wird, ist nach wie vor unklar. Immerhin: Die klassenhöchsten Bönener Mannschaften wissen, mit welchen Gegnern sie es in der Saison 2020/21 zu tun bekommen werden.

Für die erste Herrenmannschaft, die die abgebrochene Vorsaison als Tabellenfünfte beendet hatte, ändert sich auf den ersten Blick wenig. Die Bönener spielen weiterhin in Staffel 1 der NRW-Liga, ihre Gegner kommen weiterhin vor allem aus dem Münsterland und Ostwestfalen. Doch von den neun Kontrahenten in der NRW-Liga-Staffel der Vorsaison sind nur zwei übrig geblieben, die DJK Avenwedde und der SC Union Lüdinghausen. 

Ansonsten bekommen es die TTF mit Aufsteigern, Absteigern und gleich zwei Mannschaften zu tun, die freiwillig aus höheren Klassen zurückgezogen wurden. „Das ist eine spannende Konstellation“, sagt Trainer Walter Darenberg über die alte Liga im neuen Gewand. Vor allem auf ein Spiel dürfen sich die Tischtennisfreunde freuen: Nach einigen Jahren Unterbrechung bekommt es die erste Mannschaft der TTF wieder mit dem Lokalrivalen TTC GW Bad Hamm II zu tun. Die Zweitliga-Reserve der Grünweißen ist aus der Oberliga abgestiegen.

Die zweite Herrenmannschaft muss Richtung Sauer- und Siegerland

Ebenfalls in der Staffel 1 der NRW-Liga bleibt die erste Damenmannschaft. Allerdings wird es für den Sechsten der Vorsaison – anders als bei den ersten Herren – zu einem Wiedersehen mit fast allen Gegnern der Spielzeit 2019/20 kommen. Mit der DJK Adler Brakel, dem TTV GW Daseburg, der DJK SR Cappel sowie dem TTV DSJ Stoppenberg bekommen die TTF-Frauen gegenüber der Vorsaison nur vier neue Gegner.

Viel verändert hat sich hingegen für die zweite Herrenmannschaft der TTF Bönen in der Verbandsliga. Die Bönener schlagen in der kommenden Saison nur noch in einer Zehner-Liga auf, und gehen nun nicht mehr in der Staffel 2, sondern in der Staffel 3 auf Punktejagd. Das bedeutet für die Bönener, dass sie künftig regelmäßig ins Sauer- und sogar Siegerland fahren müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare