Hürmann spielt sich locker zum Titel

Franz-Josef Hürmann war seiner Konkurrenten bei den westdeutschen Senioren-Meisterschaften klar überlegen.

Brühl - Franz-Josef Hürmann bleibt der Meister seiner Klasse. Der Landesliga-Mann der TTF Bönen gewann auch die westdeutschen Meisterschaften in der Spielklasse der Über-65-Jährigen. Hürmann, der mit großem Abstand topgesetzte Spieler der Konkurrenz, hatte im mittelrheinischen Brühl keinerlei Probleme, seine Kontrahenten in Schach zu halten. Sein 3:1-Sieg im Finale gegen Klaus Peiffer (TSV Bockum) war der knappste, den Hürmann in dem zweitägigen Wettbewerb feierte.

Auch der Weg dorthin gestaltete sich für den in guter Form spielenden Bönener Abwehrmann selten steinig. In den Gruppenspielen ließ er Hubert Weiler (TV Gütersloh, 3:1 Sätze), Karl Küpper (TTF Kreuzau, 3:1) und Hans-Achim Theelen (TSV Bockum, 3:0) kaum Siegchancen. Als Gruppenerster zog Hürmann ins Hauptfeld ein.

Nach einem Freilos setzte er dort seinen Erfolgsweg fort: Zunächst besiegte er Manfred Grammel (TV Haan, 3:1), um ins Halbfinale einzuziehen. Mit einem weiteren 3:1-Sieg gegen Karl-Josef Assenmacher (TTC Mersch-Pattern) erreichte Hürmann das Endspiel, wo Peiffer zwar die höchste Hürde darstellte, aber Hürmann auch nicht ernsthaft in Gefahr brachte.

Weniger erfolgreich verlief es für den TTFler dagegen in der Doppelkonkurrenz: Dort war nämlich schon in der ersten Runde Schluss. Mit seinem Partner Elskamp (FC Bocholt) unterlag er überraschend der Kreuzauer Paarung Küpper/Ubeländer in vier Durchgängen.

Für Hürmann werden die westdeutschen Meisterschaften auch in diesem Jahr nur eine Zwischenstation auf dem Weg zu höheren Weihen bleiben: Am Wochenende vom 14. bis 16. Mai finden in Kassel die deutschen Senioren-Meisterschaften statt, bei denen sich der Bönener wieder für die europäischen Titelkämpfe qualifizieren möchte. - jan

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare