Fußball

Mit zwei Ecken zum Derbysieg

+
Die Fliericherinnen (in weiß) entschieden ein enges Derby für sich

Der Favorit hat sich im Bönener Gemeindederby in der Kreisliga durchgesetzt. Die Fußballerinnen des TVG Flierich-Lenningsen (weiße Trikots) gewannen mit 2:1 (0:1) beim VfK Nordbögge, hatten an der Feuerwache aber erheblich mehr Mühe als beim 7:0-Erfolg im Hinspiel.

Die Partie gegen die Neuner-Mannschaft aus Nordbögge war das erste Spiel überhaupt in diesem Jahr für die Germania. Zudem fehlten einige Leistungsträgerinnen. Alle drei Tore in einer chancenarmen Begegnung fielen nach ruhenden Bälle, erst verwandelte Janne Drewer einen von Lara Stratmann mit einer Schutzbewegung vor dem Ball verursachten Handelfmeter (15.) zum 1:0 für den VfK (23.), auf der anderen Seite nutzte Flierich zwei Ecken zu Toren. Erst traf die eigentliche Torfrau Lara Stratmann mutterseelenallein gelassen von der Fünfmeterlinie (60.), dann staubte Rita Hemmer zum Siegtreffer ab, nachdem der Ball durch den Strafraum geflippert war (69.).

Derby zwischen Nordbögge und Flierich

VfK-Coach Römer ärgerte sich über Gegentore

Aufgrund der „dummen“ Gegentore ärgerte sich Nordbögges Trainer Olaf Römer auch über die Niederlage gegen den Tabellenvierten: „Ich kann nicht zufrieden sein. Wir hätten heute nicht verlieren müssen.“ Besonders die erste Hälfte seiner Mannschaft, die mutig mitspielte, hatte ihm gefallen. „Wir waren spielbestimmend, aber wenig zwingend. Bis zum Sechzehner war es in Ordnung, aber wir haben nicht aufs Tor geschossen“, sagte Sanja Janzen, die wegen ihrer Schwangerschaft nur noch an der Seitenlinie steht und dort den verhinderten Trainer Gillian Daude vertrat.

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare