Flierich dreht Rückstand im Derby bei der IG II

+
Im Derby scheuten die Spieler (links Tunahan Baysigit gegen Stefan Pauken) keinen Zweikampf auf der matschigen Asche.

Bönen -  Zumindest an der großen Überraschung geschnuppert hat die zweite Mannschaft der IG Bönen im Derby der Fußball-Kreisliga B1 gegen den TVG Flierich-Lenningsen. Das Schlusslicht ging gegen den Tabellenzweiten mit 1:0 in Führung musste sich aber letztlich doch mit 1:3 (1:1) geschlagen geben.

Auf der komplett durchnässten Asche am Schulzentrum fand der Gast aus Flierich zunächst keine Bindung zum Spiel. Die IG war wesentlich besser auf die Bedingungen eingestellt, spielte schnell und einfach nach vorne. „Wir hatten Probleme mit den langen Bällen“, TVG-Coach Thorsten Müller, dessen Mannschaft mit Gegenwind spielte. Nach einer schönen Vorarbeit von Gökhan Tekelier erzielte der kurz zuvor eingewechselte Mücahit Dikenli die nicht unverdiente Führung (23.). „Wir waren gut im Spiel“, meinte IG-Trainer Ibrahim Tekelier. Die Gäste bekamen kaum einen ordentlichen Angriff zustande. Bönens Aushilfstorwart Ramazan Özdemir, der doch wieder spielt, aber angeschlagen war, musste nur einmal aus kurzer Distanz gegen Thorsten Bennemann retten. Flierich gelang jedoch unmittelbar vor der Pause der Ausgleich. Erkan Karka foulte Florian von Glahn im Strafraum. Björn Müller verwandelte den Elfmeter (45.).

Kurz nach dem Wechsel köpfte Sebastian Schlieper eine Freistoßflanke von Fabian Henkel am langen Pfosten zum 1:2 ins Netz. Mit der Führung im Rücken übernahmen die Germanen dann auch die Kontrolle auf dem Platz. Der Favorit drängte nun auf die Entscheidung, musste jedoch noch lange zittern, zumal die IG zwischen der 70. und 80. Minute die zweite Luft bekam und wieder in der Nähe des Fliericher Tores auftauchte. Es war aber nur ein Aufflackern. „Uns fehlte die Puste“, meinte Tekelier. Ein strammer Schuss von Bastian Eickhoff, den Dennis Unterkötter freigespielt hatte, entschied dann das Derby. Eickhoff hämmerte das Leder aus 25 Meter in die Maschen. „Ein sehr schönes Tor“, freute sich Thorsten Müller, der die Punkte für den „dreckigen Sieg“ gerne mitnahm.

In der Schlussphase schwächten sich die Bönener, die mit vielen Entscheidungen des Schiedsrichters haderten, noch selbst. Nach ihren roten Karten wegen Beleidigung und einer leichten Tätlichkeit dürfen Gökhan Tekelier (87.) und Yusuf Cetin (90.) in diesem Jahr nicht mehr auflaufen. - bob

IG II: Özdemir – Erkan Karka, Calikbasi, Baysigi – Erdinc Karka, A. Oturak, Arslanbay, Dogan, Cetin, Akulut; eingewechselt: Dikenli, B. Akkaya TVG: Schubert – von Glahn, M. Bennemann, Unterkötter, Pauken – Maletz, Henkel, B. Müller, Schlieper, T. Bennemann – Daude; eingewechselt: Eickhoff, Juric, Biyikli

Tore: 1:0 Dikenli (19.), 1:1 B. Müller (Foulelfmeter/45.), 1:2 Schlieper (49.), 1:3 Eickhoff (82.)

Rote Karten: G. Tekelier wegen Beleidigung (87), Cetin wegen Tätlichkeit (90)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare