1. wa.de
  2. Sport
  3. Bönen

Nach dem Aus der IG Bönen: FC Bönen 2023 hat einen Vorstand gewählt

Erstellt:

Von: Markus Liesegang

Kommentare

Gültekin Ciftci betrachtet das Geschehen auf dem Spielfeld.
Gültekin Ciftci, Sportlicher Leiter der IG Bönen. © Liesegang Markus

Der FC Bönen 2023 hat einen Vorstand. Am Sonntag wählten „ungefähr 30 Leute“, so der Sportliche Leiter Gültekin Ciftci, Seref Senel zum ersten Vorsitzenden des Nachfolgevereins der IG Bönen.

Bönen - Stellvertreter wurde Alim Keskin, Geschäftsführer Peter Thiemann. Außergewöhnlich: Der neue Fußballverein stellt mit Mehmet Duman, Ali Colakbas und Harun Dogan gleich drei Kassierer.

„Einige spielen ja Fußball, einer muss aber kassieren“, so Ciftci zu kommenden Meisterschaftsspielen. Er selbst wird mit Jugendobmann Sedat Cakir die Jugendabteilung der Bönener führen.

Ciftci: „Die Zeit drängt“

Das weitere Vorgehen: Der Vorstand vereinbart einen Notartermin, der Verein wird ins Vereinsregister beim Amtsgericht eingetragen. Möglichst noch in dieser Woche, wünscht sich der Sportliche Leiter. „Die Zeit drängt ja. Die Gemeinde hat das nächste gemeinsame Gespräch mit der SpVg Bönen, um die Baupläne des Vereinsheims im Sportpark am Zechenturm festzuzurren, für Anfang Februar angesetzt.“

Ein Gespräch mit Bönens Bürgermeister Stephan Rotering fand übrigens kurzfristig am vergangenen Donnerstag statt. Es sei positiv verlaufen. Rotering habe erfreut auf die Nachricht reagiert, dass sich der FC Bönen gründen wird. „Es gab auch nochmals die Zusage, die Sportanlage am Turm weiter mitnutzen zu dürfen.“ Der Bürgermeister wolle natürlich Fakten, also die Eintragung des Vereins. „Diese Anforderung werden wir jetzt erfüllen.“  

Auch interessant

Kommentare