Erstrundenaus für Nordbögge gegen RWU

VfK unterliegt Unna erneut deutlich - diesmal mit Ehrentreffer

Eine Szene mit Seltenheitswert: Nordbögge (hier mit Even Köster) gegen den A-Ligisten Unna in Ballbesitz.
+
Eine Szene mit Seltenheitswert: Nordbögge (hier mit Even Köster) gegen den A-Ligisten Unna in Ballbesitz.

Auch im zweiten Kräftemessen im Fußball- Kreispokal hintereinander muss der VfK Nordbögge die Überlegenheit von Rot-Weiß Unna anerkennen. Wie im Vorjahr trafen beide Teams an der Feuerwache aufeinander. 2020 gewann RWU mit 7:0, 2021 gelang dem klassentieferen B-Ligisten immerhin ein Ehrentreffer beim 1:7 (0:4).

Bönen – Erneut war auf dem Platz der Klassenunterschied deutlich zu erkennen. Es spielte nur eine Mannschaft, und das waren die Rot-Weißen. Die Gastgeber hielten aber phasenweise ordentlich dagegen. „Wir haben es teilweise gut gemacht“, meinte Trainer Lars Lenser. Besonders in der ersten halben Stunde kam RWU nicht zu Möglichkeiten. „Aber wenn wir uns nicht an die Vorgaben gehalten haben oder gelabert haben, haben wir uns selbst rausgenommen.“

Auf die Verliererstraße gerieten die Nordbögger bereits früh durch eigenes Zutun. In der neunten Minute schenkte Sven Koslowski in einem unnötigen Dribbling vor dem eigenen Strafraum den Ball her, einen Querpass später traf Christopher Thomassen zum 0:1. Ansonsten ließ der VfK wenig zu. Doch Unna war bei dem sonnigen Wetter eiskalt, denn auch der zweite gefährliche Angriff war drin. Dennis Schütz tauchte nach einem Doppelpass mit Matthias Lage frei vor Torwart Robin Wittenborn auf und markierte das 0:2 (32.). Zwei Minuten später parierte Wittenborn gegen Lage, war aber in der 38. Minute machtlos, als der Stürmer erneut im Strafraum abzog. Thomassen markierte unmittelbar vor dem Pausenpfiff das 0:4, als er einen langen Ball eher als der Keeper erreichte.

Robin Wittenborn mit ganz starken Leistung

In der zweiten Hälfte verdiente sich vor allem Wittenborn Bestnoten. Erst parierte er einen Thomassen-Elfmeter nach Foul von Hagen Reiber an Schütz (57.), dann entschärfte er reihenweise glänzend die Versuche der Unnaer. Dennoch musste er die Tore von Appelhoff (60., 85.) und Böhne (83.) hinnehmen. Der Gast war zu überlegen. Das lag auch daran, dass den Nordböggern irgendwann zwischen der 60. und 70. Minute offenkundig die Kräfte ausgingen. „Wenn man 90 Minuten bei dem Wetter dem Ball hinterherläuft, ohne Entlastung zu schaffen, ist das schwer zu verteidigen irgendwann“, hatte Lenser Verständnis.

Der VfK spielte, so weit die Kräfte trugen und wurden immerhin mit einem Tor belohnt: Nach einem abgefangenen Ball eroberten die Nordbögger das Spielgerät in der gegnerischen Hälfte zurück und Matthias Reger schloss in der 76. Minute eine starke Einzelaktion erfolgreich ab.

VfK: R. Wittenborn – Correira (85. Taggatz), Francki, Reiber, Koslowski – Schnieber, Kurz (60. Lenser) – Kirmse (85. Willecke), P. Wittenborn, Reger – Köster (38. Poljak)
RWU: Lütteken – Schütz, Stagat, Kramer, Abaraonye (46. Zienert)– Peters – Eismann (57. Czaja). Gnatowski (70. Appelhoff), Böhne – Thomassen (70. Yousofi), Lage
Tore: 0:1 Thomassen (9.), 0:2 Schütz (32.), 0:3 Lage (38.), 0:4 Thomassen (45.), 0:5 Appelhoff (60.), 1:5 Reger (76.), 1:6 Böhne (83.), 1:7 Appelhoff (87.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare